mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Om Shanti!

Ich beschäftige mich mit folgender Fragestellung...ich dachte ich mach mal eine Disukussion auf, vielleicht habt ihr noch Tipps und hinweise...

Ich muss gut auf meine Ernährung achten aufgrund einer chronischen Erkrankung und esse sechs mal am Tag, i.d.r. allein. Gern möchte ich diese Zeit nutzen, umganzheitlichen Yoga zu praktizieren.

Oft beschränkt sich die Frage nach "Essen wie ein Yogi" auf die Auswahl der Lebensmittel... Aber mir geht es auch um den Vorgang des Essens...

Habt ihr Ideen, wenn ich allein esse, achtsam...woran ich so denken könnte? Worauf den Geist konzentrieren? Ich ertappe mich manchmal, dass ich an Vergangenes denke, an die Zukunft, dass ich im Kopf weiter Texte für die Arbeit verfasse...Das will ich nicht!

Ein Paar tolle Tips gibt Sukadev ja in den Videos der YVS-Reihe...gibt es noch mehr Hinweise aus verschiedenen Yoga RIchtungen?

Manchmal mache ich eine Verbingungsmeditation, denke an all die Menschen und Wesen, all die Wunder, hinter der Mahlzeit....z.b bei Brot...Die Erntehelfer, die Verkäufer, die Bäcker, etc...die Sonne, den Regen....

Oder , mehr Richtung Kundalini-Yoga..ch versuche mich auf die Chakras zu konzentrieren, gerade wenn ich weiß, dass z.b. Brokkolie gut fürs Herzchakra ist, versuche ich das zu spüren.

Habt ihr weitere Tips für mich? Wie "isst" ein Yogi wenn er allein ist?

Vielleicht auch ein Tip zur Sitzposition...Schneidersitz? Fersensitz? Auf dem Stuhl?

Ich würde mich total freuen über Anregungen

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 469 X ANGESCHAUT

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion im Yoga Forum

Hey :)
Es ist zwar schon alt, aber die Grundintention stimmt noch immer:
https://www.ruhanisatsangusa.org/deutsche/rundschreiben/rs10_geisti...

Prinzipiell geht essen beim verdienst deines Essens los:
- Hast du einen ehrlichen Job usw, verdienst Du dein Geld ehrlich (-ohne dass anderen Menschen leiden).

- Dann der nächste Schritt: woher kommen deine Lebensmittel,
musste Mensch und Umwelt darunter leiden (selbst bei Bio Betrieben in Spanien
gibt es defakto Sklaverei und Menschenunwürdige Arbeitsverhältnisse).

- Dann, welche Lebensmittel kochst du (sofern du an das Konzept von sattvic,rajasic und tamas glaubst)?

- Wie bereitest du die Lebensmittel zu? Beim Kochen sollte man stets in Liebe kochen in Gedanken an den Geliebten (Gott/Guru z.B.) kochen oder kochen als eine Meditation (ruhe im Geist, Mantra wiederholen usw).

- Anschließend das Essen als solches, ohne Ablenkung in einem friedlichen Raum, immer noch in Gedanken und Dankbarkeit an den Geliebten (Gott/Guru).

- Ansonsten während des essens ein Guru Mantra oder ein mantra Deiner Wahl wiederholen :)

- In vielen Schriften und Religionen findet man das Konzept, dass man nur soviel essen sollte
dass man am Ende noch ein kleines bisschen Hunger hat um die Gesundheit zu erhalten.
Scheinbar hat das z.B. auch der Prophet seinen Schülern gelehrt, in manchen anderen
indischen Büchern ists mir aber auch schon zu Ohren gekommen.

-Weitere Aspekt der Ernährung ist noch frisches sauberes Wasser zum trinken
und saubere Luft zu Atmen. Weder Chai noch Kaffee (wenn man sattvic lebt)


Als Sitzposition soll beim und nach dem Essen Vajrasan ganz gut sein.

ich hoffe ich habe auf die schnelle nichts vergessen ^^

Anmerkung: Alles von mir geschriebene mehrheitlich auf
hörensagen beruht. ich sage auch nicht, dass ich all das praktiziere oder daran glaube..

Essen wie ein Yogi, dieser Beitrag hat mich zum nachdenken angeregt und dabei konnte ich feststellen, dass ein klarer Geist haben auch beim essen wichtig ist. Klar, konzentriert sein, im hier und jetzt sein, achtsam sein, was gerade mein Körper tut, z.B. schmecken, kauen, mit anderen Worten bewusst sein. Wenn die Gedanken doch mal zu unruhig sind, abschweifen, kommt nicht selten vor, versuchen das eigene Mantra wie ein innerer Monolog unendlich zu widerholen. Mir hilft es diese zwei Techniken miteinander zu kombinieren, weil ich das Gefühl habe, ich werde dadurch zentrierter, bin mehr bei mir und nebenbei, vieleicht bilde ich mir ein, habe ich den Eindruck, das essen bekommt mir auch besser. Die von Alina12 empfohlene Bücher würde ich mir besorgen, danke vom Herzen für diesen Tip.

Antworte auf diese Diskussion im Yoga Forum

RSS

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen