Essen wie ein Yogi

Om Shanti!

Ich beschäftige mich mit folgender Fragestellung...ich dachte ich mach mal eine Disukussion auf, vielleicht habt ihr noch Tipps und hinweise...

Ich muss gut auf meine Ernährung achten aufgrund einer chronischen Erkrankung und esse sechs mal am Tag, i.d.r. allein. Gern möchte ich diese Zeit nutzen, umganzheitlichen Yoga zu praktizieren.

Oft beschränkt sich die Frage nach "Essen wie ein Yogi" auf die Auswahl der Lebensmittel... Aber mir geht es auch um den Vorgang des Essens...

Habt ihr Ideen, wenn ich allein esse, achtsam...woran ich so denken könnte? Worauf den Geist konzentrieren? Ich ertappe mich manchmal, dass ich an Vergangenes denke, an die Zukunft, dass ich im Kopf weiter Texte für die Arbeit verfasse...Das will ich nicht!

Ein Paar tolle Tips gibt Sukadev ja in den Videos der YVS-Reihe...gibt es noch mehr Hinweise aus verschiedenen Yoga RIchtungen?

Manchmal mache ich eine Verbingungsmeditation, denke an all die Menschen und Wesen, all die Wunder, hinter der Mahlzeit....z.b bei Brot...Die Erntehelfer, die Verkäufer, die Bäcker, etc...die Sonne, den Regen....

Oder , mehr Richtung Kundalini-Yoga..ch versuche mich auf die Chakras zu konzentrieren, gerade wenn ich weiß, dass z.b. Brokkolie gut fürs Herzchakra ist, versuche ich das zu spüren.

Habt ihr weitere Tips für mich? Wie "isst" ein Yogi wenn er allein ist?

Vielleicht auch ein Tip zur Sitzposition...Schneidersitz? Fersensitz? Auf dem Stuhl?

Ich würde mich total freuen über Anregungen

Sie müssen Mitglied von Yoga Vidya Community - Forum für Yoga, Meditation und Ayurveda sein, um Kommentare hinzuzufügen.

Bei Yoga Vidya Community - Forum für Yoga, Meditation und Ayurveda dabei sein

Ich möchte eine E-Mail erhalten, wenn Antworten eingehen –

Antworten

  • Danke für die tollen Tipps. Ich habe eine längere Zeit versucht beim Essen bewusst an gar nichts zu denken und mich auf den Geschmack konzentriert. Ist auch eine Erfahrung wert. Natürlich denkt man dann an Dinge, wie einem das Essen schmeckt. Aber habe versucht mich nicht von anderen Gedanken ablenken zu lassen.

  • Essen wie ein Yogi, dieser Beitrag hat mich zum nachdenken angeregt und dabei konnte ich feststellen, dass ein klarer Geist haben auch beim essen wichtig ist. Klar, konzentriert sein, im hier und jetzt sein, achtsam sein, was gerade mein Körper tut, z.B. schmecken, kauen, mit anderen Worten bewusst sein. Wenn die Gedanken doch mal zu unruhig sind, abschweifen, kommt nicht selten vor, versuchen das eigene Mantra wie ein innerer Monolog unendlich zu widerholen. Mir hilft es diese zwei Techniken miteinander zu kombinieren, weil ich das Gefühl habe, ich werde dadurch zentrierter, bin mehr bei mir und nebenbei, vieleicht bilde ich mir ein, habe ich den Eindruck, das essen bekommt mir auch besser. Die von Alina12 empfohlene Bücher würde ich mir besorgen, danke vom Herzen für diesen Tip.

  • Hey :)
    Es ist zwar schon alt, aber die Grundintention stimmt noch immer:
    https://www.ruhanisatsangusa.org/deutsche/rundschreiben/rs10_geisti...

    Prinzipiell geht essen beim verdienst deines Essens los:
    - Hast du einen ehrlichen Job usw, verdienst Du dein Geld ehrlich (-ohne dass anderen Menschen leiden).

    - Dann der nächste Schritt: woher kommen deine Lebensmittel,
    musste Mensch und Umwelt darunter leiden (selbst bei Bio Betrieben in Spanien
    gibt es defakto Sklaverei und Menschenunwürdige Arbeitsverhältnisse).

    - Dann, welche Lebensmittel kochst du (sofern du an das Konzept von sattvic,rajasic und tamas glaubst)?

    - Wie bereitest du die Lebensmittel zu? Beim Kochen sollte man stets in Liebe kochen in Gedanken an den Geliebten (Gott/Guru z.B.) kochen oder kochen als eine Meditation (ruhe im Geist, Mantra wiederholen usw).

    - Anschließend das Essen als solches, ohne Ablenkung in einem friedlichen Raum, immer noch in Gedanken und Dankbarkeit an den Geliebten (Gott/Guru).

    - Ansonsten während des essens ein Guru Mantra oder ein mantra Deiner Wahl wiederholen :)

    - In vielen Schriften und Religionen findet man das Konzept, dass man nur soviel essen sollte
    dass man am Ende noch ein kleines bisschen Hunger hat um die Gesundheit zu erhalten.
    Scheinbar hat das z.B. auch der Prophet seinen Schülern gelehrt, in manchen anderen
    indischen Büchern ists mir aber auch schon zu Ohren gekommen.

    -Weitere Aspekt der Ernährung ist noch frisches sauberes Wasser zum trinken
    und saubere Luft zu Atmen. Weder Chai noch Kaffee (wenn man sattvic lebt)


    Als Sitzposition soll beim und nach dem Essen Vajrasan ganz gut sein.

    ich hoffe ich habe auf die schnelle nichts vergessen ^^

    Anmerkung: Alles von mir geschriebene mehrheitlich auf
    hörensagen beruht. ich sage auch nicht, dass ich all das praktiziere oder daran glaube..
    Kirpal Singh: Der geistige Aspekt der vegetarischen Ernährung
  • Ja, essen wie ein Yogi ist sogar ein wichtiges Thema für einen integralen Weg. Darin stimme ich dem Anliegen von Daxi zu und möchte auf zwei Bücher zu diesem Thema verweisen: "Yoga der Ernährung" von Omraam Mikhael Aivanhov, ISBN 9783895150418 und "Ernährung und die gebende Kraft des Menschen" von Heinz Grill, ISBN 9783981585506. Beide Autoren nehmen Bezug darauf, inwieweit die Ernährung mit dem zu tun hat, was sie den Ätherleib, bzw. Sonnenkräfte nennen. Die Lektüre kann meines Erachtens dazu beitragen, die hier im Forum gestellte Frage nach dem Wie des Essens in fundierter und zugleich konkreter Weise zu beantworten.

  • Vor dem Essen: nehme ich ein paar Atemzüge erstmal, mit geschlossenen Augen. Beim Essen... Wenn ich alleine bin, zünde ich eine Kerze, dann rieche mein Gericht, betrachte alle seine Farben, Konsistenz, nehme erste Löffel oder Gabel in Mund und lasse es einfach zerfallen. Das alles hatte mir sehr geholfen, da vorher ich dieses Tendenz hatte, alle meine Gerichte vorm Computer einfach schnell schlücken, wie ein Automat. Es hilft mir auch nicht zu viel auf einmal zu essen:) Namaste

  • Bei mir ist die Zeit beim Essen sehr wichtig, ich nehme mir da Zeit für die Familie. Wir reden da über den Tag (gerade beim Abendessen), da kann ich mir eine Meditation nicht vorstellen, aber beim Mittagessen bin ich immer alleine, da sollte ich das vielleicht mal versuchen.

  • Yoga machen beim Essen, warum nicht? Ich meine ja den ganzheitlichen Yoga, den kann man doch gut in den Alltag integrieren. Und gerade wenn man viel Zeit mit der Nahrungsaufnahme verbringt, warum nicht?

    einfach das Essen genießen ohne zu viel zu denken. dafür ist danach immer noch Zeit

    Mmmh das versuche ich, aber EINFACH finde ich das nicht, wenn der Geist so springt. Aber ich arbeite dran. Am meisten hilft mir tatsächlich, beim Essen über Verbindung zu meditieren und all die Wunder, die sich in der Mahlzeit manifestieren

  • Yoga machen beim Essen?!? Würde ich bleiben lassen.

    Aber, jetzt mal ohne Quatsch: ich höre beim Essen sehr gerne klassische Musik - Bach (zum "Runterkommen" am Abend kann nich die Goldberg-Variationen empfehlen), Händel, Telemann oder Purcell.
    Ansonsten: einfach das Essen genießen ohne zu viel zu denken. dafür ist danach immer noch Zeit.
    Und was die Sitzposition angeht: setz dich einfach so hin, wie es für dich angenehm ist.

    Man kann sich wahrscheinlich über alles Mögliche und Unmögliche Vorträge anhören oder auch ganze Wälzer studieren - aber muss man das?
    Ich würde hier mal Rüdiger hoffmann zitieren ("Das kann man machen, muss man aber nicht...")

  • hallo Pilso...Beim Essen selbst am besten an gar nichts denken

    das fällt mir schwer. mein geist springt hin und heru nd produziert gedanken, ich bin dann bei der arbeit, in der zukunft, der vergangenheit...ich glaube ich muss meinen geist auf etwas konzentrieren, dann fällt es mir leichter mich im augenblick zu verankern und auch das essen zu genießen...

    mantras beim zubereit aufsagen ist ein toller tipp.

    danke für deine anregungen

  • Beim Essen selbst am besten an gar nichts denken, sonst verbrauchst du womöglich mehr Energie, als du durchs Essen aufnimmst. Vor dem Essen beten oder danken ist bestimmt gut. Einfach das Essen genießen und auch danach noch ein paar Minuten im Genuss schwelgen.
    Und Proteine sollte man so wenig wie möglich kauen, denn der Speichel neutralisiert ja die Säure im Magen, die für deren Verdauung gebraucht wird. Daher Proteine auch nicht mit Kohlenhydraten kombinieren. Reis ist eine Ausnahme.
    Ich empfehle dir auch zu einem TCM-Arzt zu gehen, dann wirst du dich viel schneller erholen.
    Bei der Einordnung würde ich eher nach Doshas gehen, z.B. Brokkoli erhöht ja Vata und wenn man geschwächt ist, könnte zu viel davon auszehrend sein.
    Bei der Zubereitung kannst du z.B. Mantras aufsagen oder singen.

Diese Antwort wurde entfernt.

Kategorien

Offene Runde

Hier kommt alles rein, was woanders nicht rein passt...

Hatha Yoga, Yoga Übungen, Yogatherapie, Yoga Unterricht

Fragen zu Asanas, Pranayama und yogatherapeutische Anwendungen und zum Unterrichten von Yoga

Neues aus der Yoga Welt

Yoga in den Medien, interessante Links

Meditation, Spiritualität

Erfahrungen, Fragen: Meditation, Philosophie, spiritueller Weg, Schriften

Sanskrit, Mantras

Aussprache, Bedeutung, Mythologie, spirituelle Namen, Rituale, Hinduismus

Ayurveda

Indische Heilkunde: Erfahrungsaustausch, Fragen

Schamanismus, Naturspiritualität und Yoga

Kraftorte, Heilrituale, Naturwahrnehmungsübungen, Krafttiere. Elfen, Feen, Geister, Engel...

Frauen-Themen

Tausche dich aus über Frauenthemen. Entdecke und kultiviere deine weibliche Urkraft. Menstruation, Schwangerschaft, Sexualität, gesellschaftliche Frauenthemen, die Frau im Beruf, Spiritualität im Alltag, Yoga für Frauen, Hormonyoga und mehr...

Kundalini, Chakras

Erfahrungen und Fragen zu Prana, Energie-, und Astralerfahrungen...

Yoga Psychologie und Psychologische Yogatherapie

Umgang mit Ängsten, Ärger, Depression, Traumata. Fragen zur Selbstfindung und psychologischen Entwicklung.

Ausbildungen und Seminare bei Yoga Vidya

Feedback: Wie ist es dir bei einem Seminar bei Yoga Vidya ergangen? Fragen: Hast du Fragen, welches Seminar geeignet für dich ist? (am besten schickst du dazu auch eine Mail an info@yoga-vidya.de - da bekommst du sicher eine Antwort) Hast du Anregungen für künftige Seminare/Ausbildungen?

Ernährung, Rezepte, Vegan, Vegetarisch

Austausch über Ernährung. Stelle deine Rezepte rein. Gib Tipps, stelle Fragen.

Ökologie, politisches Engagement, soziale Verantwortung

Gib Öko-Tipps. Diskutiere über politische und ethische Fragen.

Yoga Bücher, CDs, DVDs und Co - Diskussion und privater An- und Verkauf

Yoga Bücher, Matten, Harmonium und Co. - suchst du etwas? Willst du etwas verkaufen? Kannst du etwas empfehlen?

Yogalehrer gesucht: Stellenangebote, Stellengesuche, Vertretungen. "Berufliches": Rechtliches, Finanzielles, Werbliches...

Du suchst Vertretung für deine Yogastunde? Du suchst eine/n Yogalehrer/in? Schreibe das hier rein! Und alles, was Rechtliches, Finanzielles und Werbliches betrifft...

Neuigkeiten - Feedback - Anregungen zum Yoga-Forum

Hier bitte nur Infos und Vorschläge zu den Yoga Vidya Internetseiten. Neuigkeiten, Anregungen, Verbesserungsvorschläge? Anregungen für die anderen Seiten von Yoga Vidya? Für die Podcasts, Videos etc.? Suchst du etwas, fehlt dir etwas? Möchtest du dich bedanken?