Yoga Vidya Community mein.yoga-vidya.de

Yoga Vidya Community für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Ich will etwas lesen aus dem Buch „Göttliche Erkenntnis“ und zwar aus dem Kapitel „Gott“.



„Wer ist Gott? Was ist Gott? Gibt es Gott? Wo ist Gott? Wie kann man Gott verwirklichen? Das sind wichtige, ewige Fragen. Es gibt einen Gott, Gott existiert, er ist letztlich die Wirklichkeit hinter allem. Gott ist Schöpfer, Retter, Befreier. Gott ist alldurchdringend. Gott wohnt in deinem Herzen, er ist immer in deiner Nähe. Er ist dir näher als deine Halsschlagader oder deine Nase. Er ist die Liebe in dir. Er kann mit dir sprechen. Du kannst Gott nicht mit dem Verstand aufspüren, aber du kannst ihn durch Fühlen, durch Meditation, Erfahrung und Verwirklichung finden. Wer ist Gott? Die Petroleumlampe spricht nicht, aber sie strahlt und verbreitet Licht um sich herum. Der Jasmin spricht nicht, aber er verbreitet seinen Duft nach allen Seiten. Der Leuchtturm schlägt keine Trommel, aber er schenkt dem Seefahrer sein freundliches Licht. Das Ungesehene schlägt keinen Gong, aber seine Allgegenwärtigkeit kann vom Menschen erfahren werden. Hinter allen Namen und Formen steht die eine, namen- und formlose Existenz, die namen- und formlose Essenz.

Hinter allen Herrschern steht der eine höchste Herrscher der Herrscher. Hinter allen Lichtern steht das eine Licht des Lichtes. Hinter allen Klängen steht die klanglose, erhabene Stille. Hinter allen Lehrern steht der eine erhabene Lehrer aller Lehrer. Hinter all diesem Vergänglichen ist das eine unvergängliche Absolute. Hinter all diesen Bewegungen ist das eine bewegungslose Unendliche. Hinter Zeit, Tagen und Minuten ist die eine zeitlose Ewigkeit. Hinter der Unruhe, den Aufständen, Streitigkeiten und Kriegen, steht die eine verborgene Liebe. Gott ist die Gesamtheit all dessen, was existiert, des Unbelebten, wie des Belebten, des Bewussten, wie des Unbewussten. Gott ist frei von allen Begrenzungen.

Gott ist allgegenwärtig, allmächtig, allwissend, ohne Anfang, ohne Mitte, ohne Ende. Gott verweilt in allen Wesen. Gott ist die Wirklichkeit hinter diesem ganzen Universum. Alle Dinge existieren durch das Licht Gottes. Gott ist lebendig, alles beruht auf ihn. Er ist von nichts abhängig, er ist die Wahrheit. Gott ist letztlich das Ziel jeder Yogapraxis. Gott ist das Zentrum, dem alles zustrebt. Gott ist die höchste Absicht und das höchste Gut der Welt. Du hast Hunger, es gibt Nahrung, um den Hunger zu stillen. Du hast Durst, es gibt Wasser, um den Durst zu stillen. Du möchtest immer glücklich sein, du hast Hunger nach Glück, es muss also auch etwas geben, um dieses Bedürfnis zu befriedigen. Dieses etwas ist Gott, die Verkörperung von Glück. Gott, Unsterblichkeit, Freiheit, Vollkommenheit, Friede, Wonne und Liebe sind gleichbedeutende Begriffe. Wie kann man Gott erfahren? Gott ist nicht nur eine Glaubensfrage, Gott ist eine Erfahrungstatsache. Und die Gotteserfahrung ist eine Sache von Angebot und Nachfrage. Wenn du dich wirklich nach der Erfahrung Gottes sehnst, wird Gott sich dir in einem Moment enthüllen.

Du brauchst zur Erfahrung Gottes weder Kunst noch Wissenschaft, weder Studium noch Gelehrsamkeit, du brauchst nur Hingabe, Sehnsucht, Glauben, Reinheit. Fasse alle Liebe, die du zu weltlichen Dingen hegst, Familie, Vermögen, Besitz, Freunde, zusammen und richte dann diese zusammengefasste Liebe auf Gott, du wirst Gott in einem Moment verwirklichen. Gott verlangt nur dein Herz, dann wird sich Gott vollständig deiner annehmen und dich führen. So wird deine Hingabe vollkommen werden. Leere dich vom Egoismus, Gott wird dich füllen. Verliere die Verhaftungen, du wirst das höchste Leben finden. Gott wird von dir verwirklicht werden können.“

Hari Om Tat Sat
Unbearbeitete Niederschrift eines Kurz-Vortrags mit Sukadev Bretz. Gehalten im Rahmen eines Satsangs nach der Meditation bei Yoga Vidya Bad Meinberg. Mehr Infos:

 

 

 

 

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 77 X ANGESCHAUT

Tags: Alltag, Bhagavad Gita, Bhagavad Gita Audio-Vortrag, Freude, Gott, Sukadev, Wonne, tägliche inspiration

Kommentar

Sie müssen Mitglied von Yoga Vidya Community mein.yoga-vidya.de sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden Yoga Vidya Community mein.yoga-vidya.de

Tägliche Inspirationen

Yoga Vidya Community App

© 2014   Impressum | Yoga Vidya

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen