mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Hallo ich habe hier mal eine Frage,

und zwar habe ich in meinen Rehasportkurs von Yogaübenden erfahren das sie Yoga wieder aufgegeben haben , da sie immer Krämpfe bekommen haben.
Weiß jemand von waw das kommt und womit kann man das beheben.

Danke schon mal für Eure antworten

Iris

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 434 X ANGESCHAUT

Kommentar von Bhajan Noam am 12. Juli 2014 um 7:10am

Krämpfe entstehen in übermäßig angespannter Muskulatur. Bekannt sind die berühmten Wadenkrämpfe, die man momentan häufig im Fernsehen bei den WM-Fußballspielen sehen kann. Der Krampf an sich, abgesehen davon, dass er vorübergehend sehr schmerzhaft ist, ist nichts Falsches. Der Muskel macht einfach nur das, was man auch bei der Progressiven Muskelentspannung tut, er spannt sich an und versucht sich dadurch wieder zu entspannen. Wenn man in eigener Regie einen Muskel stark anspannt, eine Weile hält und dann langsam löst, wird man spüren, dass er sich hinterher freier und entspannter anfühlt. Im Yoga können anfangs Krämpfe entstehen, weil man eine erhöhte Grundspannung hat und die Übungen zu intensiv durchführt. Man muss lernen, seinen Körper zu spüren und sich langsam an die Asanas heranzutasten. D. h. man dehnt die besonders verkrampften Bereiche erst nur ein wenig und dann von Woche zu Woche mehr. Dazu sollte man sich einen guten Yogalehrer/Yogalehrerin aussuchen der/die einen dabei professionell anleitet und begleitet. Also Krämpfe sind kein Hinderungsgrund für Yoga sondern gerade eine Aufforderung Yoga regelmäßig (anfangs aber mäßig) zu üben! Liebe Grüße, Bhajan ***

Kommentar von Hannelore/Wuschel am 12. Juli 2014 um 9:43am

Ich nehme schon seit Wochen vor der Yogastunde zwei Magnesium Tab. 375mg ein. Und es wirkt! :-)) Ich habe keine Muskelkrämpfe mehr gehabt freu!!!
Ansonsten nähme ich täglich eine Magnesium.
Om Shanti

Kommentar von Bhajan Noam am 12. Juli 2014 um 1:10pm

Dieser Hinweis auf die beliebte Magnesium-Pille ist ja als vorübergehende Maßnahme nicht grundlegend verkehrt, aber er geht in keiner Weise auf die Fragestellung ein. Er erklärt nichts, sondern lenkt den Blick lediglich auf die  Symptomatik. Eine solche Antwort kann man von jedem Hausarzt und sogar von jedem medizinischen Laien erhalten. Hier ist aber ein YOGA-FORUM und kein Brabbelforum. Sorry, wenn ich manchmal so direkt bin. ***

Kommentar von Webu am 12. Juli 2014 um 1:30pm

@Bhajan: Ich denke nicht, dass es glücklich ist, jemandem Brabbeln vorzuwerfen, wenn er mitteilt, durch Mangnesium von Krämpfen befreit worden zu sein. Magnesium-gaben sind durchaus nicht unüblich und einen solchen Mangel mit Yoga zu beheben, scheint mir doch sehr gewagt.

Kommentar von Ruth Elisabeth Kremer am 12. Juli 2014 um 6:28pm

Hallo Stauungen im Muskelbereich liegen teilweise auch in Altblockaden auf psychosomatischer Ebene.So daß hier der Körper über den Schmerz ein Signal abgibt. Schüssler Salze als Kur sind empfehlenswert. Ein Krampf ist ein Richtiger Kampf des Körpers zurück in die Entspannung zu gleiten, mit Entspannung. So daß Anspannung & Spannung in einem gesunden Modus einschwingen zurück gelangen. Es wird empfohlen gerade von Apothekern & Ärzten nach ca. 6 Wochen spätestens eine Pause von Mineralien-Einnahmen einzugehen. Das gilt natürlich auch für Vitamine. Eine Selbsttestung mit einem Kristall-Tensor kann hilfreich sein, jedoch ist auch die Heranziehung eines Heilpraktizierenden klärend. Beste Wirkung ist natürlich mit einem Simili möglich, dazu wird ein Komplexmittel eingenommen in mittleren & leichten Hochpotenzen. In der 2. Phase dann z.b. Schüsslersalze.Bestes Yoga kombiniert mit SelbstMassageTechniken & ProfiMassage lassen den Körper in die Ursprungskraft zurück schwingen. Edelstein-Therapie ist zugleich auch bestens für den Bereich der Mineralien-Abdeckung möglich. Dies mit angereicherten Ölen, Edelstein Schmuck & Edelstein Yantra im Raum, Edelstein-Akupunkt. Anwendungen. Ein schönes Wochenende aus Remagen nahe dem Friedensmuseum & dem Fährenhafen bei Koblenz/ Gut Hoffnungstal.

Kommentar von Heizoel Kasse am 24. Juli 2014 um 5:02pm

bei welcher reha ?
eventuell durchblutungsprobleme und damit sauerstoffmangel in den muskelzellen ?

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen