mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Die eine richtige Ausführung des Pfluges gibt es nicht. Für jeden Mensch ist der Pflug, auf Sanskrit Halasana, etwas anders. Und für den gleichen Menschen ist zu unterschiedlichen Tageszeiten der Pflug etwas anders und auch zu unterschiedlichen Zeiten unter der Woche. Es gilt beim Yoga jeden Tag herauszufinden wie ist es heute richtig die Asana auszuführen? Jeden Tag kannst du dich fragen, wie wird der Pflug heute von mir richtig ausgeführt?
Es gilt sich zunächst einmal bewusst zu machen, der Pflug ist eine Umkehrstellung. Das heißt der Bauch muss höher sein als das Herz und die Kehle.
Zweitens, im Pflug sollten die Beine und der Rücken gedehnt sein, aber nicht überdehnt sein.
Drittens, der Nacken sollte gedehnt werden aber nicht überdehnt werden. Und die Kehle sollte sanft massiert werden, aber nur so dass es angenehm bleibt und wenn möglich solltest du im Pflug tief mit dem Bauch ein- und ausatmen.
Wenn du im Plug also eine Variation findest wo die Beine gedehnt werden, der Rücken sanft gedehnt wird und insbesondere die Lendenregion und auch die Kreuzregion, wie auch die Nackenregion sich angenehm anfühlen, dann hast du schon mal mehrere wichtige Elemente, dass der Pflug richtig ausgeführt wird. Und dann wäre es noch wichtig dass du den Pflug so machst dass du dich entspannen kannst. Manche Menschen die ein umfangreicheres Bauchvolumen haben denen fällt es etwas schwerer dort sanft und tief zu atmen. Dann musst du eben etwas schneller atmen. Aber wenn dein Bauch nicht zu groß ist, ist es gut tief einzuatmen und vollständig auszuatmen. Tief einatmen, vollständig ausatmen.
Wie wird der Pflug richtig ausgeführt? Indem du tief atmest, entspannt in die Stellung hineingehst und tief konzentriert bist, zum ersten auf die Dehnung der Beine, des Rückens und des Nackens. Zweitens indem du dich konzentrierst auf die sanfte Massage der Kehle und des Bauches und drittens indem du dich konzentrierst auf die Wirkung auf Kehle- und Herzchakra, bzw. auf Brust und Halswirbelsäule, also die Sushumna in diesen oberen Teilen der feinstofflichen Wirbelsäule.
Schließlich wird der Pflug richtig ausgeführt, wenn du gut konzentriert bist auf dieses Gefühl im Pflug.
Es gibt Kontraindikationen für den Pflug. Zum Beispiel wenn du einen Bandscheibenvorfall hast in der Lendenwirbelsäule oder in der Halswirbelsäule musst du den Pflug sehr stark abwandeln. Da brauchst du einen Yogalehrer oder eine Yogalehrerin, der/die dir dort hilft.
Letztlich heißt es, du hast dein Kreuzbein auf zwei Kissen und du gibst die Knie gebeugt etwas mehr in Richtung Brust. Das ist dann der variierte Pflug. Oder du hast bestimmte Probleme der Lendenwirbelsäule dann musst du auch etwas vorsichtiger sein. Und bei manchen Halswirbelsäulenproblemen geht auch nicht der klassische Pflug, sondern eben die Variation Kreuzbein auf ein oder zwei Kissen und die Knie gebeugt.
So gilt es auf dich selbst zu hören und hinein zu spüren und so machst du den Pflug richtig.
Am besten du gehst du einem Yogalehrer oder einer Yogalehrerin und frage sie vor der Stunde oder nach der Stunde, das er oder sie darauf achtet.

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 221 X ANGESCHAUT

Tags: Pflug, Sukadev, Wie, ausgeführt, richtig

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2021   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen