mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Hall

o und herzlich willkommen zu den Yoga Vidya täglichen Inspirationen! Heute mit der Bhagavad Gita, 2. Kapitel, 38. Vers: „Nachdem Vergnügen und Schmerz, Gewinn und Verlust und auch Sieg und Niederlage für dich gleichbedeutend geworden sind, nimm den Kampf um des Kampfes willen auf. So wirst du nicht sündigen.“
Krishna fordert mit diesen Worten Arjuna auf, gleichmütig zu sein. Es gilt, das, was zu tun ist, so gut zu tun, wie möglich. Um etwas gut zu tun, muss man es auch durchaus vom Ende her denken und man muss überlegen: „Was will ich wirklich erreichen, was wäre das, wofür ich mich engagieren will?“ Dann muss man es logisch und zugleich mit Herzen angehen. Dann muss man schauen, was hilft dafür, was hilft nicht dafür? Gleichzeitig sollte man aber gleichmütig sein in Gewinn und Verlust, Sieg und Niederlage, Vergnügen und Schmerz. Denn das, was nachher dabei herauskommt, liegt nicht nur in unseren eigenen Händen.


Wenn man sehr stark verhaftet ist an ein konkretes Ergebnis und es nachher nicht eintritt, dann ist man sehr unglücklich. Nicht immer ist es ein Zeichen, dass man etwas falsch gemacht hat, wenn man keinen Erfolg hat. Manchmal kann man alles richtig gemacht haben und die Sache ist trotzdem schief gegangen. Man hat gelernt, man ist daran gewachsen. Man hat nach bestem Wissen und Gewissen gehandelt. Du kannst dir jetzt überlegen, was du heute tun willst oder was du heute getan hast. Was wolltest du dabei erreichen oder was willst du dabei erreichen? Wie kannst du das, was du zu tun hast, gut tun? Und dann, tue es gut. Tue es mit Mut, tue es mit Freude. Und anschließend, gib alles Gott dar, bringe alles Gott dar, lasse los. Dann wirst du keine Fehler machen, sagt Krishna. Mache es so gut, wie du kannst, lasse dann los und spüre.

Hari Om Tat Sat

Transkription eines Kurzvortragesvon Sukadev Bretz im Anschluss an die Meditationim Satsang im Haus Yoga Vidya Bad Meinberg. Mehr Yoga Vorträge als mp3

 

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 80 X ANGESCHAUT

Tags: bedeutung, bhagavad, erfahrung, gita, inspirationen, sein, selbst, sukadev, tägliche, wirklichkeit

Kommentar von Devaki Erika-Ha am 6. April 2011 um 3:14pm
... also soll der Gleichmut vor dem Kampf einsetzen, entwickelt werden ... interessant! ... Und Gleichmut soll keinesfalls den Kampf überflüssig machen. - - Guter Stoff zum Nachdenken...

Danke!!

Om Namah Shivaya.

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen