mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Verblendete Sichtweise ist tamasig – BhG XVIII.22

Bhagavad Gita, 18. Kapitel, 22. Vers

„Yat tu krtsna-vad ekasmin karye saktam ahaitukam atattvartha-vad alpam ca tat tamasam udahrtam.“
Krishna, der Lehrer, spricht zu Arjuna:
„Das jedoch, was ohne Verstehen, ohne Grundlage in der Wahrheit und oberflächlich an einer einzigen Wirkung oder Ursache hängt, so als wäre sie das Ganze – wird tamasig genannt.“

Also, eine primitive Weltanschauung ist tamasig, wo man gar nicht wirklich tiefgeht, sondern einfach alles auf eine Ursache oder eine Wirkung zurückzieht. Wenn man z.B. annehmen würde, Gott ist nur in einer Manifestation, dann ist das tamasig. Ich will jetzt vorsichtig sein, dass ich nicht gegen irgendeine Religion etwas spreche, aber man würde durchaus sagen, allein Vertretungsanspruch und behaupten, dass in vielen Trillionen von Jahren, wo es Schöpfung gibt, laut indischer Chronologie dauert die Schöpfung Dreihundertelftrillionen Jahre, oder selbst wenn man von zwanzig Milliarden Jahren ausgeht, und inmitten dieser zig Galaxien und dieser unendlichen Anzahl von Planeten, wenn man dort annimmt, Gott hat nur eine einzige Gestalt und manifestiert sich nur auf eine einzige Weise und wird nur eine einzige Weise finden, wie Menschen zum Heil finden, das ist etwas Tamasiges, es ist eine sehr beschränkte Sichtweise.

Gott ist unendlich, ewig, allgegenwärtig, allmächtig, allwissend. Gott hat viele Weisen, hat sich schon manifestiert, Menschen haben das Heil schon erlangt vor Tausenden und Hunderttausenden von Jahren. Es gibt Menschen auf dieser Erde ja schon recht lange. Sind die alle in die Hölle gegangen, bevor Gott sich das erste Mal Abraham gegenüber offenbart hat? Das macht keinen Sinn. Gut, man kann sagen, Adam und Eva, damit hat es begonnen. Aber das Leben ist sehr viel älter und Zivilisation gab es schon sehr viel mehr. Und es gibt vermutlich Leben in so vielen anderen Galaxien.

Gott wird sich auf verschiedene Weisen manifestiert haben. Oder diese Verschwörungstheorien, wo man sagt: „Alles ist nur wegen den Freimaurern. Die ganze Welt wird nur beherrscht durch die Illuminaten usw.“ So gibt es verschiedene eindimensionale Verschwörungstheorien, die alles auf eine Ursache zurückziehen. Das sind alles beschränkte Weltanschauungen. Man würde aber auch sagen, eine rein materialistische Weltanschauung ist auch beschränkt, die auch vieles vernachlässigt. Und Menschen neigen dazu, vieles zu vernachlässigen.

Die Welt ist komplex. Alles hängt mit allem zusammen. Und dein Glück hängt auch nicht nur an einer Ursache. Es geht noch weiter. Manche Menschen haben ein eindimensionales Gesundheitsverständnis. Diese sind glücklicherweise heute etwas aus der Mode gekommen. Aber es gab mal die Vorstellung, Gesundheit hängt nur an der Ernährung. Irgendwann gab es mal ein Buch „Der Darm ist ein Grab“. Also natürlich, Ernährung spielt eine Rolle, aber Ernährung spielt nicht die alleinige Rolle. Oder es gab Aussagen, man muss nur jeden Tag zwanzig bis dreißig Minuten Joggen gehen, dann werden alle Krankheiten beseitigt sein. So denken manche Menschen, die müssen nur vierzig Minuten Yoga am Tag machen, dann wird alles in Ordnung sein.

Die Welt ist komplexer und komplizierter. Für Gesundheit gibt es viele Faktoren. Für das individuelle Karma gibt es viele Faktoren. Die eigenen Aufgaben hängen von so vielem Verschiedenen ab und die Welt ist eine höchst komplexe Sache. Es bleibt die Demut. Es bleibt letztlich auch Respekt und Ehrerbietung gegenüber dem großen Kosmos, der so riesig ist. Es bleibt auch natürlich der Wunsch, seine Aufgabe zu tun, das zu tun, was möglich ist, im Bewusstsein: „Es hängt nicht nur an mir.“ Und im Bewusstsein: „Hinter allem steckt eine übergeordnete hohe Wirklichkeit, die sich auf so viele verschiedenen Weisen offenbaren kann.

Hari Om Tat Sat

 

 

Unbearbeitete Niederschrift eines Bhagavad Gita Audio-Vortrags mit Sukadev Bretz. Mehr Infos:

 

 

 

 

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 126 X ANGESCHAUT

Tags: Bhagavad Gita, Bhagavad Gita Audio-Vortrag, Sukadev, tägliche inspiration

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen