mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

 

Vegane Musiker:

Adam Yauch von den Beastie Boys, Alanis Morissette, Alison Mosshart, Andre 3000 Benjamin von Outkast, Andy Hurley, Anoushka Shankar, Anthony Kiedis, Sänger der Red Hot Chili Peppers, Barry White, Brandy, Brian Bell, Bryan Adams, Carrie Underwood, Christopher Drew, Davey Havok von AFI, Emilie Autumn, Erykah Badu, Fiona Apple, Jamie Hince, Jason Mraz, Joan Jett, Joe Elliot von Def Leppard, Joy Valencia, K.D. Lang, Matisyahu, Michael Franti, Moby, Morrissey, Phil Collin von Def Leppard, Phil Collins, Shania Twain, Sinead O'Connor, Thom Yorke von Radio Head, Travis Barker, ehemaliger Drummer von Blink-182, Trina Parks (auch Tänzerin, früher Schauspielerin)

 

Vegane Schauspieler:

Alicia Silverstone, Alyssa Milano, Anne Hathaway, Betty White, Bob Harper, Carrie Anne Moss, Casey Affleck, Casey Kasem, Connie Britton, Daryl Hannah, Demi Moore, Ellen DeGeneres, Emily Deschanel, Gillian Anderson - Scully aus Akte X !, Heather Mills, Jennifer Connelly, Joaquin Phoenix, Keenan Ivory Wayens, Kevin Nealon, Lea Michele, Mayim Bialik, Mutt Lange, Olivia Wilde, Pamela Anderson, Petra Nemcova, Portia de Rossi, River Phoenix, Russell Simmons, Sandra Oh, Steve-O - von MTV Jackass !, Tea Leoni, The Artist bzw. Prince, Toby Maguire, Vanessa A. Williams, Weird Al Yankovic, Woody Harrelson

 

Vegane Sportler:

Brendan Brazier - Ironman Triathlet, Carl Lewis, Daniel Negreanu - Profi-Pokerspieler, Dave Zabriskie, Ed Templeton - Profi-Skateboarder, George Laraque, Jack LaLaine, John Salley - früherer NBA-Spieler, Lucy Stephens, Mac Danzig, Mike Tyson - Box-Legende, Pat Neshek, Robert Cheeke - Bodybuilder, Ronda Rousey, Sally Eastall, Scott Jurek

 

~ Bhajan Noam ~

 

Seiten des Lebens: www.bhajan-noam.com

Ausbildungen: www.bhajan-noam.de

 

Kontakt: bhajan-noam@gmx.de

 

****

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 469 X ANGESCHAUT

Tags: Bhajan_Noam, Ernährung, Vegan

Kommentar von haripriya-rāmani हरिप्रिय रामनी am 2. Februar 2013 um 11:38am

Kommentar von Bhajan Noam am 2. Februar 2013 um 4:48pm

Huuuh...!!! Jaaa, ich gebe es ja zu, selbst beim Gemüseessen fühle ich mich nicht wohl. Denn auch Paprika, Tomate, Gurke, Aubergine sind ja fühlende und vielleicht sogar denkende Lebewesen und wurden nicht geschaffen, um zerschnitten, zerkocht, zerbissen und von mir verdaut zu werden... Schniiief...
Also doch demnächst Lichtnahrung... ?! ;-(

Liebe Grüße und Danke für das lustiggruselige Bild, Bhajan ;-)))

Kommentar von Anisvara am 2. Februar 2013 um 5:44pm

Om Namah Shivaya!

Wenn Du Paprika, Tomate und Gurke isst, dann lebt die Pflanze weiter. Ebenso wie der Apfelbaum, dessen Apfel Du verspeist.

Auf den Vorwurf derer, die das Tiere töten rechtfertigen wollen, "Pflanzen leben doch auch, Ihr tötet und esst sie!", antwortet der Yogi Vimalananda: "Ja, sie leben und fühlen Schmerz, immer wenn ich eine Kohl in meiner Hand halte, spreche ich zu ihm, ich werde Dich jetzt zerscneiden sei nicht traurig, es wird nicht lange weh tun und ich werde mich um Dich sorgen!"

Ich denke die Idee ist gut. sprecht mit dem was ihr esst, und bedankt Euch bei den Pflanzen, deren Früchte Ihr zum Leben nehmt und esst.

Om Shanti Olaf

Kommentar von haripriya-rāmani हरिप्रिय रामनी am 2. Februar 2013 um 5:57pm

Ich danke dir auch, lieber Bhajan, für das wunderschöne Gemüse-Blumen-Mandala-Bild.
Hari Om shanti und ganz lichtvolle Grüsse von ramani

Mit der Lichtnahrung....das ist auch nicht ganz so einfach....

Kommentar von Bhajan Noam am 2. Februar 2013 um 7:21pm

Denke an die Photonen, die schreien auch AUA! ;-) Nein, ich erzähle etwas anderes: Ich bin ganz früher, als ich noch ein wirklich Wilder Kerl war, mit meinen Hunden auf die Jagd gegangen. Und meine Beobachtung war, und es ist nicht nur meine, Kaninchen opfern sich den Hunden. Sie spielen das Spiel mit. Es gibt den Punkt, da laufen sie nicht weg (ein Hund gegen ein Kaninchen hat keine große Chance, er muss im Rudel sein), sondern kommen ihm entgegen. Und dann ist es kein schmerzhafter Tod für sie. - Und mit Allem und Allen sprechen ist immer gut. In der jüdischen Tradition gibt es z. B. für jede Speise ein eigenes Gebet und einen Segen. So ist man mit dem verbunden, was man für sich nutzt. Mein Gebet hat allerdings keine Worte, es ist einfach stille Bewusstheit. Und Bewusstheit ist reine Energie, die vereint ist mit jeglicher andern Energieform. Bei Jesus waren es die Gesten, die seine Bewusstheit ausdrücken. Niemand konnte auf seine Art das Brotbreschen und teilen und den Wein ausschenken. Bei Buddha war es das stille hinhalten der Bettelschale. Äußerlich erhielt scheinbar er etwas, aber in Wirklichkeit war dies sein Geben, sein Segnen. Die einfachen Leute verstanden es, bei Buddha wie auch bei Jesus. Die Schriftgelehrten konnten darin keinen Sinn sehen. Aber wen kümmern die Schriftgelehrten, eine aussterbende Saurierrasse. ;-)

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen