mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Swami Sivananda: Die flüchtige Natur des Lebens in den Sinnen

Diese Welt ist ein Spiel von Farben und Klängen. Dieses Universum der Sinne ist ein Spiel der Nerven. Es ist eine falsche Show, die durch die Gauklerei von Maya, Geist und Sinnen aufrechterhalten wird. Man erlebt die Sinnesfreuden über eine Zeitspanne von zwanzig, dreißig Jahren, solange die Sinnesorgane jung und stark sind. Was ist diese kurze flüchtige Spanne in der Ewigkeit? Was ist dieses oberflächliche monotone Sinnesleben im Vergleich zum ewigen friedvollen Leben im unsterblichen Selbst im Inneren?

Da du in den diversen Umständen dieser sich ständig verändernden Welt herumgewirbelt wirst, treibst du in der Täuschung und wirst von Leid ergriffen wie Sandstaub, der auf einem großen Stein dahin­treibt. Nun da du über die Zeit nachdenkst, die in ihrer wahren Natur ewig ist, erkennst du, dass selbst hundert Jahre deines Lebens nur einen winzigen Augenblick darstellen. Wenn das so ist, wie kommt es dann, dass dir dein Leben so großartig vorkommt, und dich deine unstillbaren Wünsche in alle möglichen Verzweiflung stürzen?

Du schläfst acht Stunden und vergeudest den Rest des Tages in unnötigem Geschwätz, Lügen, Betrügen, selbstsüchtigem Tun und Anhäufen von Ruhm und Wohlstand. Wie kannst du spirituelles Gut erwarten, wie kannst du Unsterblichkeit und Frieden erwarten, wenn du nicht einmal eine halbe Stunde im Dienst an Gott zubringst, im Singen Seines Namens und in Betrachtung des Göttlichen?

Du verschwendest vielleicht zwei Stunden beim Zurechtmachen deiner Kleidung. Du verschwendest viel Zeit beim Rasieren, Haare kämmen und Schminken. Wenn dich ein spiritueller Mensch einlädt, zum Sankirtan (Kirtansingen) zu kommen, sagst du: „Babuji! Ich habe überhaupt keine Zeit. Ich muss zum Arzt, um ein Medikament zu holen. Ich muss auf den Markt zum Einkaufen.“ - und du hast tausendundeine lahme Entschuldigungen.

Es gibt Menschen, die Tag und Nacht mit sinnlosem Geschwätz, Kartenspielen, Fernsehen usw. vergeuden. Es gibt Menschen, die Wochen mit Trinken und Sprechen vergeuden. Es gibt Menschen, die Monate in Gesellschaft leichter Frauen und mit Glückspiel zubringen. Es gibt Menschen, die Jahr um Jahr mit Herumziehen, müßigem Getratsche, Kinobesuchen, Rauchen, Alkohol und verschiedenen anderen Lastern verschwenden.

Du kennst keinen einzigen Vers aus der Bhagavad Gita oder den Upanishaden. Du kannst nicht in Padmasana sitzen. Du weißt nichts über die Wirkung von Mantras und Kirtan. Du hast keine Ahnung von Selbstanalyse, Geisteskontrolle, Selbstbeherrschung, Konzentration und Innenschau. Du hast umsonst gelebt! Du hast dieses wertvolle Leben vergeudet. Hotels, Restaurants und Kinos sind die Stätten deiner Unsterblichkeit. Du lebst in der Tat ein klägliches Leben.

Aus dem Buch:

Swami Sivanandas
Inspiration und Weisheit
Für Menschen von Heute


Auszüge aus Werken von Swami Sivananda
Essays und praktische Anleitungen
für spirituelle Aspiranten

Einige Bücher von Swami Sivananda findest du online unter:
yoga-vidya.de/yoga-buch/sivananda

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 19 X ANGESCHAUT

Tags: Inspiration und Weisheit, Inspiration und Weisheit für den spirituellen Weg, Leben, Natur, Sinne, Swami Sivananda, Zeit, spiritueller Weg

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2020   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen