mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Essenz des dreizehnten Kapitels, Interpretation des Namens des dreizehnten Kapitels: „Ksetraksetrajnavibhagayogo nama trayodaso’dhyaya.“ Das dreizehnte Kapitel, trayodaso, wird genannt, nama, Ksetraksetrajnavibhagayoga, der Yoga der Unterscheidung zwischen dem Feld und dem Kenner des Feldes. Dreizehntes Kapitel ist ein Jnana Yoga Kapitel, ein Kapitel von Vijaya, Untersuchung, Selbstbefragung. Befragung von Ksetra und Ksetrajna. Ksetra – das Feld, Ksetrajna – der Kenner des Feldes. Kestrajna ist Atman, das Selbst. Ksetrajna ist deine wahre Natur. Ksetra ist das Feld, das Nicht-Selbst.

Es gilt, dass du unterscheidest zwischen dem Feld und dem Kenner des Feldes. Du kannst dich fragen: „Wer bin ich?“ „Ich bin der Wahrnehmende, ich bin nicht das Wahrgenommene.“ So kannst du dir bewusst machen: „Bin ich der Körper?“ „Nein, ich bin nicht der Körper, ich kann den Körper wahrnehmen.“ „Bin ich meine Verwandten?“ „Nein, ich bin nicht meine Verwandten, ich kann sie wahrnehmen.“ „Bin ich mein Besitz?“ „Nein, ich bin nicht mein Besitz, ich kann meinen Besitz wahrnehmen. Ich kann ihn wahrnehmen und weitergeben.“ Letztlich alles in diesem Universum ist eine Leihgabe, es ist der Veränderung unterworfen. Alles, was nicht Ksetrajna ist, ist in Parinama, in der Veränderung. Situationen kommen, Situationen gehen. Dinge, die du besitzt, verschwinden wieder. Menschen, mit denen du zu tun hast, ändern sich. Dein Körper ändert sich. Dein Prana ändert sich. Deine Psyche ändert sich. Deine Emotionen kommen und gehen. Frage: „Wer bin ich?“ Erkenne dein Selbst und sei frei.

Das hat Swami Sivananda immer wieder gesagt, er hat es auch gesungen. Frage: „Wer bin ich?“ Erkenne dein Selbst und sei frei. Frage: „Wer bin ich?“ Erkenne dein Selbst, sei frei, löse dich von Verhaftungen und Identifikationen. Immer wieder lächle und nimm es mit Humor, wenn du feststellst, du hast dich wieder identifiziert, du bist wieder ins Leiden gekommen, weil du Erwartungen hattest, du bist wieder ins Leiden gekommen, weil du gedacht hast, du brauchst das und das, um glücklich zu sein. Löse dich davon. Frage: „Wer bin ich?“ Erkenne dein Selbst und sei frei. Sei bewusst, du bist Ksetrajna, der Kenner des Feldes. Du bist nicht das Feld. Und nicht nur du bist der Kenner des Feldes, Krishna sagt auch, Brahman, das Göttliche, Gott selbst ist der Kenner aller Felder. Tief im Inneren, deine wahre Natur ist Brahman. Tief im Inneren, deine wahre Natur ist Gott selbst. Tief im Inneren, deine wahre Natur ist Krishna, ist Brahman, ist Gott, das Göttliche, Atman, Brahman. Spüre das, erfahre das, verwirkliche es.

 

 

Unbearbeitete Niederschrift eines Bhagavad Gita Audio-Vortrags mit Sukadev Bretz. Mehr Infos:

 

 

 

 

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 131 X ANGESCHAUT

Tags: Bhagavad Gita, Bhagavad Gita Audio-Vortrag, Sukadev, tägliche inspiration

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen