mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Namaste und herzlich willkommen zum Bhagavad Gita Podcast, Interpretation der Namen der achtzehn Kapitel. Bhaktiyogo nama dvadaso’dhyayah. Das zwölfte Kapitel wird genannt „Bhakti Yoga“. Bhakti Yoga, der Yoga der HingabeKrishna beschreibt im zwölften Kapitel den Yoga der Hingabe. Er sagt, es ist einfacher für einen Menschen, das Göttliche zu verehren in einer konkreten Gestalt und Form, als Jnana Yoga zu üben und das Göttliche als höchstes BewusstseinBrahman zu verehren. Natürlich, wenn du Jnana Yogi bist, dann macht dir all das nichts aus, denn du weißt, du erfährst Brahman, indem du dich fragst: „Wer bin ich?“ Du erkennst dein Selbst und bist frei.

Krishna empfiehlt, Gott auch in einer konkreten Gestalt zu verehren. Vielleicht siehst du Gott in Krishna, vielleicht siehst du Gott in der göttlichen Mutter, vielleicht in Jesus. Eine konkrete Gestalt kann aber auch sein, Licht. Du stellst dir vor, Gott wirkt als Licht in dir. Krishna sagt: „Den Menschen, die Gott verehren und alle Handlungen Gott entsagen, die Gott als höchstes Ziel betrachten und mit aufrichtigem Yoga über Gott meditieren, für Menschen, die ihren Geist ganz auf Gott richten, wird Gott schon bald zum Retter aus dem Ozean von Samsara. Hefte deinen Geist auf Gott und deinen Verstand auf Gott, so wirst du ohne Zweifel in Gott alleine leben.“ Das ist die Essenz des zwölften Kapitels.

Siehe Gott in allem. Bringe alles Gott dar. Und er sagt auch: „Und wenn es dir schwerfällt, Gott jederzeit zu sehen und jederzeit Gott zu dienen, dann“ – sagt er im zwanzigsten Vers – „diejenigen, die wahrlich diesem unsterblichen Dharma mit Vertrauen folgen und Gott als ihr höchstes Ziel betrachten, sie, die Bhaktas, die Hingebungsvollen, erreichen die Liebe Gottes.“ Wenn möglich, siehe Gott in allem. Wenn möglich, bringe alles Gott dar. Wenn möglich, verehre Gott in allem. Und wenn es dir nicht möglich ist, ständig Gott in allem zu sehen, dann mindestens, siehe Gott als dein höchstes Ziel an. Strebe mit großer Sehnsucht, Gott zu erfahren. Vom Herzen her, sehne dich nach der Gegenwart Gottes. Vom Herzen her, sehne dich, Gott zu erfahren. Sehnsucht nach Gott ist ein Teil des Bhakti Yoga. Sehnsucht nach Gott ist vielleicht die machtvollste Praxis des Bhakti Yoga.

 

 

Unbearbeitete Niederschrift eines Bhagavad Gita Audio-Vortrags mit Sukadev Bretz. Mehr Infos:

 

 

 

 

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 116 X ANGESCHAUT

Tags: Bhagavad Gita, Bhagavad Gita Audio-Vortrag, Sukadev, tägliche inspiration

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen