mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Klarheit des Geistes wird auch durch Pranayama erreicht.

Pranayama – die Kontrolle des Atems, Kontrolle des Pranas.
Wenn der Geist verwirrt ist, ist es gut, Pranayama zu üben.
Wenn du merkst, daß dein Geist in Depressionen verfällt,
wenn du merkst, daß dein Geist unruhig ist, wenn du nicht mehr klar denken kannst,
dann steigere die Intensität des Pranayama.
Übe etwas mehr Kapalabhati, etwas mehr Wechselatmung und übe mit größerer Konzentration.

Wenn du über die Atemübungen große Herrschaft über das Prana hast,
oder mindestens ein bisschen mehr Prana hast, dann wird der Geist klarer.

Auch wenn du vor einer wichtigen Entscheidung stehst,
mache etwas mehr Pranayama, dann wird dein Geist klarer sein.
Identifiziere dich nicht so sehr mit den Höhen und Tiefen des Denkens,
identifiziere dich nicht so sehr mit den Stimmungen,
sondern lerne, mit den Stimmungen geschickt umzugehen.
Wenn du merkst, dein Geist ist nicht klar, mache ihn klar durch mehr Pranayama.

Auch im Alltag kannst du zwischendurch ein paar Atemübungen machen, wie z.B. jetzt:
Du kannst eine Hand auf den Nabel geben,
atme aus, der Bauch geht hinein,
atme ein, der Bauch geht hinaus,
atme aus, und lasse ganz los, entspanne,
atme ein, neues Licht, Kraft und Energie,
atme aus, lasse ganz los,
atme ein, und stelle dir vor, neues Licht strömt in dich hinein,
lächle, atme aus und schicke Lichtkraft vom Herzen in alle Richtungen,
atme ein, nimm Licht und Kraft von oben auf,
atme aus, schicke vom Herzen Licht und Liebe in alle Richtungen,
atme ein, von oben Licht bis hinunter in den Bauch,
atme aus, Licht vom Bauch zum Herzen nach außen.
Einatmen – Licht, ausatmen – Wohlwollen.
Einatmen – Licht, ausatmen – Wohlwollen.

Transkription eines Kurzvortrages von Sukadev Bretz im Anschluss an die Meditation im Satsang im Haus Yoga Vidya Bad Meinberg. Mehr Yoga Vorträge als mp3.

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 69 X ANGESCHAUT

Tags: Indische, Inspiration, Lesung, Schriften, Spiritualität, Sukadev, Vidya, Yoga, tägliche

Kommentar von Mandala am 29. April 2009 um 7:45pm
Om namah shivaya,
es ist wirklich so- die Auswirkungen von pranayama machen sich sehr schnell bemerkbar. Ich praktiziere meist täglich, versuche es zumindest, und stelle fest, dass die gesamte Atmung sich verändert, auch, und gerade im Alltagsleben, denn die " einfache " Bauchatmung lässt sich schließlich immer und überall anwenden; hilft ungemein, auch im Umgang mit Kindern, und Menschen überhaupt.
Gerade Kapalabhati bringt sehr viel Prana- mir zumindest, und hat dafür gesorgt, dass ich weniger Schlaf benötige.
Die Wirkungen sind wirklich enorm!
Herzliche Grüße
om shanti Bärbel

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen