mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Aus dem Kapitel „Sadhana des Sivananda Upadeshamritam - dem Nektar der göttlichen Unterweisung“.

„Sage niemals: „Karma, Karma. Mein Karma hat mich zu dem gemacht. Ich bin so und so.“ Bemühe dich. Bemühe dich. Mache Purusharta, Anstrengung. Mache Tapas, Disziplin. Konzentriere dich. Reinige dich. Meditiere. Werde nicht zum Fatalisten. Gib nicht der Trägheit nach. Blöke nicht wie ein Schaf. Brülle Om Om Om, wie ein Löwe von Vedanta. Markandeya war es bestimmt, im Alter von sechzehn Jahren zu sterben. Durch Tapas wurde er zum Chiranjeevi, zu einem unsterblichen Knaben von sechzehn Jahren. Savitri brachte durch ihr Tapas, ihre Anstrengung und ihre Praktiken, ihren toten Ehemann ins Leben zurück. Menschen wie Benjamin Franklin und T. Muthuswami sind aus schweren Umständen hervorgestiegen. Denke daran, Makelloser, Mensch kann Meister über sein eigenes Schicksal werden. Der Schurke Ratnakar wurde zum Heiligen Valmiki. Die Schurken Jagai und Madhai von Begalen wurden zu hochentwickelten Heiligen. Was andere getan haben, kannst auch du tun. Der Sünder von heute ist der Heilige von morgen. Darüber besteht kein Zweifel. Auch du kannst scheinbare Wunder vollbringen, wenn du dich spirituellem Sadhana, spiritueller Praxis, Tapas, Schulung und Meditation widmest. Entwirf ein Programm für dein Leben. Verschreibe dich mit Eifer und Begeisterung dem Sadhana, den spirituellen Praktiken. Sei heiter und systematisch. Erstrahle in deinem dir angeborenen, ursprünglichen Ruhm. Werde ein Jivanmukta. Erinnere dich daran: Du bist das unsterbliche Selbst, der Atman. Hey Saumya, Großartiger! Liebes unsterbliches Selbst! Sei kühn. Sei heiter, auch wenn du mal nichts zu essen hast oder nur in Lumpen gekleidet bist. Das eigentliche Wesen ist Sat-Chid-Ananda, Sein, Wissen und Glückseligkeit. Der äußere Mantel, diese sterbliche physische Hülle, ist nur ein täuschendes Produkt von Maya. Lächle. Pfeife. Lache. Springe. Tanze in Freude und Ekstase. Singe: Om Om Om, Ram Ram Ram, Shyam Shyam Shyam, Sivoham Sivoham - ich bin Shiva, reines Bewusstsein. Soham Soham Soham - ich bin Das. Verlasse die Identifikation mit dem Käfig des Fleisches. Du bist nicht der vergängliche Körper. Du bist das unsterbliche Selbst. Du bist der unendliche Atman, das höchste Bewusstsein. Du bist somit der Sohn des Königs der Könige, ein Herrscher unter Herrschern, das Brahman, das Bewusstsein, der Upanishaden, der Atman, das Selbst, der sich tief in deinem Herzen befindet. Handle als solcher. Fühle dich als solcher. Sage dir das immer wieder. Erkenne es. Verwirkliche es. Nicht morgen oder übermorgen, sondern jetzt in dieser Sekunde. Tat Twam Asi - Das bist du. Spüre, Aham Brahma Asmi - ich bin das unsterbliche Selbst, der Atman.“

Hari Om Tat Sat

Transkription eines Kurzvortrages von Sukadev Bretz im Anschluss an die Meditation im Satsang im Haus Yoga Vidya Bad Meinberg. Mehr Yoga Vorträge als mp3.

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 56 X ANGESCHAUT

Tags: Inspiration, Leben, Nektar, Sadhana, Sivananda, Swami, Unsterblichkeit, Verantswortung, tägliche

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen