mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Lymphöl, selbst gemischt - zum Entstauen und zur Entschlackung (nur äußerlich anwenden!)

2014 © Text und Foto: Bhajan Noam 

Lymphöl, selbst gemischt - zum Entstauen und zur Entschlackung 

Nur äußerlich anwenden! 

Zutaten: 50 ml Bio-Jojoba-Öl; Ätherische Öle: Zitrone und Zypresse (Primavera)

Mischungsverhältnis: Auf 50 ml Jojoba-Öl 5 Tropfen Zitronenöl und 5 Tropfen Zypressenöl (abgewandelt nach einer französischen Rezeptur)

Herstellung: In der Apotheke zwei Fläschchen mit Pipette kaufen, eine mit Zitrone und eine mit Zypresse beschriften. Die Tropfer der ätherischen Öle sind zu unterschiedlich, man kann mit ihnen nicht genau dosieren. Jojoba-Öl öffnen den Plastikpfropfen entfernen, das gleiche bei den beiden ätherischen Ölen. Mit den Pipetten (eine für Zitrone, eine für Zypresse) Öl aus den Fläschchen entnehmen und jeweils 5 Tropfen dem Jojoba-Öl hinzufügen. Die Reste zurücktun. Die Ätherischen Öle und das Jojoba-Öl wieder verschließen. Die Jojoba-Öl-Flasche mit den hinzugefügten ätherischen Ölen längere Zeit kräftig schütteln und über Nacht stehen (reifen) lassen. Fertig ist das Lymphöl. Vor jedem Gebrauch nochmals kräftig schütteln.

Gebrauch: 1. Bei leichtem Lymphstau die entsprechenden Bereiche mit dem Lymphöl sanft kreisend (nicht kräftig!) einmassieren. Das Öl verteilt sich sehr gut, es wird nicht viel gebraucht. Ebenfalls die dazugehörigen Lymphknotenbereiche einreiben: Beine - Leistenlymphknoten, Arme - Axellymphknoten, Hals - Lymphknoten in den Schlüsselbeingruben. Bei stärkerem und anhaltendem Stau den Arzt aufsuchen, am besten einen Lymphologen. 2. Zur Entschlackung und inneren Reinigung die unter 1. genannten Lymphknotenbereiche sanft mit wenig Öl massieren. Ebenso verhärtete Muskelpartien. 3. Das Lymphöl kann auch begleitend zu einer medizinisch verordneten Lympfmassage (Lymphdrainage) wegen entnommener Lymphknoten eingesetzt werden. 

Behandlungszeit: Die beste Zeit das Öl einzumassieren ist abends vor dem Schlafengehen, dann kann es über Nacht in Ruhe einwirken. Bei Bedarf kann es auch morgens einmassiert werden und über Tag wirken.

Haltbarkeit: Das fertig gemischte Lymphöl hält fast "ewig". Jojoba-Öl ist eigentlich kein Öl sondern ein flüssiges pflanzliches Wachs, es wird deshalb nicht ranzig. Die hinzugefügten ätherischen Öle machen es zusätzlich haltbar.

Wichtig: Das Lymphsystem dient der Entsorgung der Stoffe, welche die Zellen ausscheiden. Es dient der Entgiftung des Körpers, wie auch dem Schutz vor Bakterien. Es ist ein Teil des Immunsystems. Der Lymphrückstrom wird nur durch ausreichende Bewegung und tiefe Atmung angeregt. Mangelnde Bewegung, wie langes Sitzen oder Bettlägerigkeit, kann zu ausgeprägtem Stau führen. Langfristig wird dabei das Gewebe, besonders die Haut, aber letztlich auch der gesamte Körper geschädigt. Für Yogis: Der Meditationssitz führt nicht zu einem Lymphstau. Er verhindert ihn im Gegenteil, genauso wie er das Entstehen von Krampfadern verhindert.

Wirksamkeit: Ich habe unter anderem viele Jahre mit Patienten gearbeitet, deren Lymphknoten operativ entfernt wurden. Neben manuellen Maßnahmen war die tägliche Anwendung mit diesem Öl eine wertvolle Hilfe, um einen Stau im Lymphsystem zu verhindern oder gering zu halten.   

- Bhajan Noam -

Seiten des Lebens: www.bhajan-noam.com

****

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 2998 X ANGESCHAUT

Tags: Bhajan_Noam, Entschlackung, Entstauen, Jojoba-Öl, Lymphöl, Massage, Reinigung, Zitronenöl, Zypressenöl

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen