mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Hallo und herzlich willkommen zu den Yoga Vidya täglichen Inspirationen! Patanjali schreibt in der Yoga Sutra, 3. Kapitel, 35. Vers: Durch Samyama auf das Herz kommt Verstehen des Geistes.
In den letzten Tagen hatte ich über Konzentration auf das Herz gesprochen, mit der man sich selbst verstehen lernt. Das Gleiche gilt natürlich im Umgang mit anderen Menschen. Es ist wichtig, dass du auch die Menschen in deiner Umgebung verstehst, und zwar von deinem Herzen her. Ich empfehle deshalb, dass du dich, wie eine Art Psychohygiene, auf jeden Menschen, mit dem du normalerweise zu tun hast, jeden Tag ein paar Sekunden lang von deinem Herzen her konzentrierst.
Das geht ganz einfach. Du kannst das jetzt gleich machen. Stelle dir jemanden vor, mit dem du täglich zu tun hast, und dann stelle dir vor, dieser Mensch steht genau vor dir. Jetzt erspüre diesen Menschen von deinem eigenen Herzen her. Spüre insbesondere sein Herz. Spüre die Verbindung von Herz zu Herz. Mache das mit jedem Menschen, mit dem du zu tun hast, zum Beispiel mit deinem Partner oder deiner Partnerin. Übe diese Technik morgens nach dem Aufwachen. Übe sie, wenn ihr euch umarmt. Übe sie, wenn du einschläfst.
Diese Herz-zu-Herz-Verbindung bewusst zu spüren, ist eine der wichtigen Faktoren, die einer Beziehung Tiefe geben und die die Liebe immer wieder wachrufen. Aus diesem Erleben von Herz zu Herz heraus entsteht dein Verständnis für den Geist deines Partners. Wenn dir dein Partner plötzlich einmal nicht mehr so vertraut ist, wenn du irgendwie das Gefühl hast, ihr versteht euch nicht mehr, dann kannst du dich ein paar Minuten lang - oder auch länger - bewusst hinsetzen und deinen Partner vom Herzen aus spüren, ohne dabei viel nachzudenken. Auf diese Weise kann ein neues Verständnis kommen. Und aus dieser Intuition können sich neue Anregungen entwickeln, wie ihr besser miteinander umgehen könnt.
Ähnlich kannst du das mit jedem Menschen in deiner Umgebung machen. Mache es mit den Menschen, mit denen du tagsüber viel zu tun hast, mindestens ein paar Sekunden lang, um so ein intuitives Verständnis für die anderen aufzubauen. Und mache es mit den Menschen, bei denen du merkst, dass das Verständnis noch wachsen muss. Wenn du dich vom Herzen her mit anderen verbindest, wird ein neues intuitives Verständnis für sie erwachen, selbst nur du der- oder diejenige bist, der Verbindung aufnimmt. Du kannst ja nicht von den anderen erwarten, dass sie das für dich tun. Aber du kannst es bewusst für alle Menschen machen, mit denen du zu tun hast. Nimm dir ein paar Atemzüge am Tag, um dich mit den Menschen in deiner Umgebung zu verbinden.

Hari Om Tat Sat

Transkription eines Kurzvortrages von Sukadev Bretz im Anschluss an die Meditation im Satsang im Haus Yoga Vidya Bad Meinberg. Mehr Yoga-Vorträge als mp3

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 37 X ANGESCHAUT

Tags: Patanjali, Wirklichkeit, gelassenheit, herz, höhere, intuition, konzentration, liebe, samyama, sukadev, Mehr...sutra, täglich

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen