mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben


© 2018 Text und Foto: Bhajan Noam - Deine Lebenszeit ist ein Geschenk der Existenz, ein Geschenk Gottes. Wisse sie zu schätzen, fülle sie mit Qualität. Verschwende deine Zeit nicht. Tue nicht das, was sich Zeitvertreib nennt. Wie kann man ein wertvolles Geschenk vertreiben? Betrachte deine Zeit als eine unendliche Kostbarkeit. Jede Begegnung ist kostbar. Jedes Alleinsein ist überaus wertvoll. Gib auch deinen Tätigkeiten einen Wert, erfülle sie mit Sinn. Verleihe deinen Gesprächen Tiefe. Kultiviere Selbstachtung und Respekt anderen gegenüber und Dankbarkeit für die Gaben der Existenz. – Betrachten wir mit diesem Hintergrund einmal die Zehn Gebote, die aus fünf Ge- und fünf Verboten bestehen. Ich nenne sie gerne die zehn Empfehlungen für ein glückliches und zufriedenes Leben und ich habe sie hier in eine Kurzform gebracht. Ersetzen wir in ihnen Gott durch Leben.


Die Zehn Gebote /Verbote

1. Ich bin dein Gott, der dich aus der Sklaverei führt.

Ich bin dein Leben. Wenn du mich mit Bewusstheit füllst, bist du frei in deinen Entscheidungen, bist du frei von Abhängigkeiten, lebst du in kosmischer Harmonie und in Fülle.

2. Habe keine anderen Götter, sei es aus Holz, Stein oder Metall.

Lebe kein Surrogat, lebe ein echtes Leben voller Kraft, voller Weisheit, voller Liebe. Lasse dich nicht ablenken von oberflächlichen Reizen und Vergnügungen, gehe in die Tiefe. Materielle Dinge haben ihren Stellenwert, gebrauche sie sinnvoll aber lasse dich nicht von ihnen beherrschen.

3. Missbrauche den Namen Gottes nicht.

Nenne nicht etwas Leben, was in Wahrheit ein bloßes Existieren ist, eine Dahinvegetieren. Betrüge dich selbst und andere nicht mit einem Leben dem jede Wahrhaftigkeit fehlt, das nur ein Scheinen nach außen hin ist statt ein ehrliches Sein.

4. Halte den Shabat.

Betrachte dies als eine Minimalforderung. Selbst wenn du der Welt ausgeliefert zu sein scheinst, wenn du fünf oder sechs Tage fremdbestimmte Arbeiten ausführst, so nimm dir doch wenigsten einen Tag, an dem du ganz du selbst sein kannst. Meditiere an diesem Tag, lies wertvolle Schriften, reflektiere deine Gedanken, deine Worte und dein Handeln. Bringe dich in Einklang mit der Natur. Sei an diesem Tag ganz für deine Familie, deine Nächsten da.

5. Ehre deine Eltern.

Indem du deine Eltern, deine Vorfahren, deine Ahnen ehrst, verbindest du dich mit dem Leben vor dir, dessen Schultern dich tragen. Entwickle Dankbarkeit, Ehrfurcht und Demut. Und gib diese Eigenschaften an deine Kinder weiter, indem du sie voller Respekt und Liebe erziehst.

6. Nicht töten. 7. Nicht ehebrechen. 8. Nicht stehlen. 9. Nicht verleumden. 10. Nicht fremdes Gut begehren.

6. Wenn du tötest, tötest du etwas in dir selbst, tötest du einen Bereich deiner Seele ab. 7. Wenn du untreu bist, hast du die Treue und Ehrlichkeit dir gegenüber aufgegeben. Stelle dich dem Leben, stelle dich auch den Hürden und Schwierigkeiten. Du kannst sie nicht vermeiden, sie werden immer wieder auftauchen, in jeder neuen Beziehung, bis du sie anschaust und durch dein Verstehen auflöst. 8. Wenn du stiehlst, beraubst du dich selbst – zumindest beraubst du dich deines Vertrauens in das Leben, das dir stets alles schenken möchte, was du brauchst. 9. Wenn du jemanden verleumdest, frage dich, welches Bild du gerade von dir selbst hast. Was machst du aus dir und deinem eigenen Leben? 10. Sei nicht neidisch auf andere. Was haben sie, was du nicht hast? Du hast ein inneres Leben voller Reichtum, voller unermesslicher Schätze. Suche nicht im Außen, vergleiche dich nicht mit anderen. Du bist unvergleichlich und ungeheuer wertvoll. Erkenne, was das Leben dir an Gaben schenkt und setze sie mutig ein. Indem du nach anderen schaust, verpasst du deine eigenen Talente. Erkenne sie, indem du dich dir zuwendest, und setze sie ein. Dann bist du gesegnet!

© 2018 Text und Foto: Bhajan Noam

Seiten des Lebens: www.bhajan-noam.com

****

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 275 X ANGESCHAUT

Tags: Bhajan_Noam, Gebote, Lebensqualität, Lebenszeit

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen