mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Hallo und herzlich willkommen zu den Yoga Vidya täglichen Inspirationen! Heute sind wir in der Bagavad Gita, 3. Kapitel, 5. Vers. Krishna spricht:
„Wahrlich, niemand kann auch nur für einen Augenblick untätig verweilen, denn in der Tat wird jeder Mensch durch die aus der Natur geborenen Eigenschaften hilflos zum Handeln getrieben.“

Es gehört zum Menschsein dazu, zu handeln. Über Handeln erreicht der Mensch die Verwirklichung. Es gibt eine mehrfache Bestimmung des Menschen. Und die zwei wichtigsten Bestimmungen sind zum einen, zum Höchsten zu kommen und die höchste Verwirklichung zu erreichen. Die zweite Bestimmung ist, die göttliche Energie in diese Welt zu bringen.

Gott hat einen bestimmten Plan für diese Welt. Vielleicht sogar viele. Und jeder einzelne von uns ist Teil dieses Planes. So gilt es, dass du überlegst: „Wo ist mein Ort in diesem göttlichen Plan? Wie kann ich selbst dazu beitragen, dass dieses Göttliche mehr in die Welt kommt? Was ist meine Mission? Was ist meine Berufung?“
Gott will durch dich wirken. Gott will in dir Gutes bewirken. Gott will durch dich Gutes bewirken. Überlege: „Wie kann ich meine besonderen Talente in den Dienst des Guten hineinstellen?“ Das ist der eine Aspekt. Der zweite ist die spirituelle Praxis. Überlege auch jetzt wieder: „Ist meine spirituelle Praxis angemessen? Ist die Praxis, die ich mache, regelmäßig? Mache ich vielleicht etwas zu wenig? Oder mache ich sogar etwas zu viel, dass es mich weltfremd macht?“ Also überlege, wiederum: „Was ist meine angemessene spirituelle Praxis? Und wie kann ich die göttliche Kraft durch mich in die Welt hineinwirken lassen?“

Hari Om Tat Sat

Transkription eines Kurzvortragesvon Sukadev Bretz im Anschluss an die Meditationim Satsang im Haus Yoga Vidya Bad Meinberg. Mehr Yoga Vorträge als mp3

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 62 X ANGESCHAUT

Tags: bedeutung, bhagavad, erfahrung, gita, inspirationen, sein, selbst, sukadev, tägliche, wirklichkeit

Kommentar von Renate-Gratia Esser am 12. Mai 2011 um 10:53am
Danke, Sukadev, dass Du mich bei Facebook als Freundin bestätigt hast!
In der Bibel gibt es einen Vers, der mich sehr anspricht: "Suchet zuerst das Reich Gottes und alles Übrige wird euch hinzugegeben (nachgeworfen) werden."
Indem ich wegen Yoga-vidya nach Bad Meinberg gezogen bin, habe ich mich und will es eifrig weiterhin tun, um das Reich Gottes gekümmert. Nun wird mir "ein gerütteltes, geschütteltes und aufgehäuftes Mass in den Schoß geworfen."
So möchte ich meinen Dank und meine tiefe Freude darüber ausdrücken, dass ich dabei sein darf, im Yoga-Vidya-Seminarhaus !
Mit herzlichen Grüßen, Renate Esser

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2020   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen