mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Om Namah Shivaya und herzlich willkommen zu den Yoga Vidya täglichen Inspirationen!
Patanjali schreibt in der Yoga Sutra, 3. Kapitel, 30. Vers: Durch Samyama auf das Nabelzentrum kommt das Wissen um den Aufbau des Körpers.

Durch Konzentration auf das Nabelzentrum entsteht Wissen um Kaya Vyuha oder Kaya Vyuha Jnana. (Jnana bedeutet Wissen, Vyuha bedeutet Anordnung, Aufbau, aber auch Bedürfnisse und Kaya bedeutet übersetzt Körper). Regelmäßige Konzentration auf die Nabelgegend hilft, dass du deine eigenen Bedürfnisse besser verstehst. Es ist wichtig, dass du täglich deine Nabelgegend spürst. Indem du deine Nabelgegend spürst, erwachen deine inneren Instinkte. Du verstehst die Bedürfnisse deines Körpers. Das geschieht dann fast automatisch. Es gehört zur Gesundheitshygiene dazu, dass du täglich gut isst, dass du täglich deine Körperübungen machst, täglich an die frische Luft gehst und dass du gesunde Schlafgewohnheiten entwickelst. Aber dazu gehört auch, dass du dich täglich in deine Nabelgegend versenkst, die berühmte Nabelschau der Meditierenden machst. Diese hilft nämlich, dass du erspürst, was gut für dich ist.

Das geht am einfachsten, indem du deine Yoga Asanas übst und dich dabei auf die Nabelgegend konzentrierst. Du kannst das aber auch zwischendurch am Tag machen, indem du tief in den Bauch atmest. Tiefe Bauchatmung hilft dir auch, um wieder zur Ruhe zu kommen und deine Emotionen ins Gleichgewicht zu bringen. Sie hilft dir, bewusst oder unbewusst, deine Fähigkeiten zu stärken, das zu tun, was für dich gut ist. Schlechte Angewohnheiten fallen ganz von selbst weg, wenn du die Nabelgegend immer wieder vergegenwärtigst, indem du bewusst mit dem Bauch atmest. Ich erlebe es immer wieder, dass Menschen, die Yogastunden besuchen, ganz von selbst mit Rauchen aufhören, mehr zu Nahrungsmittel greifen, die ihnen gut tun und auch sonst gesünder leben, dass sie mehr Treppen gehen, statt Aufzug zu benutzen, mehr zu Fuß gehen, als mit dem Auto fahren und so weiter. Das geschieht, ohne dass man sich dazu zwingen muss. Indem du dich regelmäßig auf die Nabelgegend konzentrierst, spürst du von selbst, was für deinen Körper gut und wichtig ist.

Hari Om Tat Sat

Transkription eines Kurzvortrages von Sukadev Bretz im Anschluss an die Meditation im Satsang im Haus Yoga Vidya Bad Meinberg. Mehr Yoga-Vorträge als mp3

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 85 X ANGESCHAUT

Tags: Patanjali, Polarstern, Wahrnehmung, astrologie, inspiration, samyama, sukadev, sutra, täglich, yoga

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen