mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Karma Kanda – der Teil der Veden, der sich mit Karma und Ritualen befasst

Kanda heißt Teil, Abschnitt. Karma ist zum einen das Gesetz von Ursache und Wirkung, ist zum anderen auch Rituale. Die Veden bestehen aus zwei Teilen: Der längere Teil, eben die Samhitas, Aranyakas und Brahmanas, beschäftigen sich mit Karma. Karma heißt Schicksal, Karma heißt die spirituelle Entwicklung, Karma heißt aber auch „die Rituale“. Dort geht es darum, welche Handlungen soll man tun, um gutes Karma zu bekommen. Welche Rituale soll man ausführen, um gutes Karma zu bekommen. Wie kann man schlechte Handlungen wieder aussühnen. All das ist Thema des Karma Kanda. Also, der Teil der Veden, der sich um diese Art von Karma kümmert, ist Karma Kanda. Es gibt dann auch noch Jnana Kanda. Das sind insbesondere die Upanishaden, aber zum Teil auch andere Teile der Veden, die sind Jnana Kanda, der Teil, bei dem es um die höchste Erkenntnis geht. Karma Kanda – der Teil der Veden, der sich mit Karma und Ritualen befasst.

- Die Vorträge des Sanskrit Lexikons als Video
- Die Vorträge des Sanskrit Lexikons als mp3 Audio, auch zum Downloaden
- Das vollständige Sanskrit Lexikon auf wiki.yoga-vidya.de

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 95 X ANGESCHAUT

Tags: Karma, Karma Kanda, Ritualen, Teil, Veden, Yoga Vidya Sanskrit-Lexikon, Yoga Vidya Sanskrit-Wörterbuch

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen