mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Jetzt vernimm von mir noch die höchste aller Wahrheiten – BhG XVIII.64

Bhagavad Gita, 18. Kapitel, 64. Vers
„Sarva-guhyatamam bhuyah srnu me paramam vacah isto’si me drdham iti tato vaksyami te hitam.“

Krishna spricht zu Arjuna:

„Höre wieder Mein höchstes, das geheimste Wort. Weil Ich dich herzlich liebe, werde Ich dir sagen, was gut ist.“
Krishna sagt: „Mein höchstes, das geheimste Wort.“ Es ist ja paradox, Krishna spricht von Geheimnis. Die Bhagavad Gita ist vermutlich das meistgelesene Buch in Indien. Geheimnis – wie kann das Meistgelesene ein Geheimnis sein?

Krishna drückt damit aus, leicht zu verstehen ist es nicht. Und die Bhagavad Gita sagt dir immer wieder Neues, wenn du sie aufschlägst oder sie von neuem von vorne bis hinten durchblätterst oder einen neuen Bhagavad Gita Podcast hörst. Ich habe schon so oft über die Bhagavad Gita gesprochen und nahezu täglich lese ich in der Bhagavad Gita. Immer wieder verstehe ich etwas Neues. Es ist diese Herangehensweise, die auch wichtig ist. Tief vom Herzen die Überzeugung: „Ich habe die Bhagavad Gita noch nicht verstanden. Ich habe Krishnas Worte noch nicht richtig verstanden. Ich möchte es tiefer verstehen.“ Und es ist auch dieser tiefe Herzenswunsch, dem Geheimnis der Bhagavad Gita auf die Spur zu kommen. Mit dieser Einstellung kannst du von der Bhagavad Gita am meisten profitieren.

Jedes Mal wenn du die Bhagavad Gita aufschlägst, sage dir: „Ja, ich will etwas mehr von diesem Geheimnis hören. Krishna hat mir ja versprochen, das höchste Geheimnis zu erzählen. Er wird mir vielleicht nicht alles gleich erzählen, aber ich möchte es hören.“ Und auch mit Liebe, Krishna spricht von Liebe. Er sagt, dass Krishna Arjuna liebt, aber er spricht in dem Fall noch nicht mal „Arjuna“, er sagt: „Höre wieder Mein höchstes, das geheimste Wort, weil Ich dich herzlich liebe, werde Ich dir sagen, was gut ist.“ Letztlich liebt Gott jeden seiner Geschöpfe und Gott liebt auch insbesondere denjenigen, der versucht, das Richtige zu tun. Und die Liebe Gottes kannst du spüren, wenn du Gott liebst. Und wenn du Gott liebst und dann hören willst, dann wird Gott sich dir offenbaren. Und wenn du vom Herzen her wirklich wissen willst, was zu tun ist, wird Gott sich in dir manifestieren. Sei es, dass du wirklich in einem Berufungserlebnis oder einer Vision weißt, was zu tun ist, sei es, dass Gott sich manifestiert als Herzenswunsch von innen, sei es, dass Gott sich manifestiert als äußere Gegebenheit, die dir die Entscheidung abnimmt. In jedem Fall strebe danach, Gott zu erfahren. Strebe danach, den Willen Gottes zu tun. Strebe danach, den Willen Gottes zu erfahren. Sei dabei demütig. Dann wird Gott dir sagen, was gut ist.

 

 

Unbearbeitete Niederschrift eines Bhagavad Gita Audio-Vortrags mit Sukadev Bretz. Mehr Infos:

 

 

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 124 X ANGESCHAUT

Tags: Bhagavad Gita, Bhagavad Gita Audio-Vortrag, Sukadev, tägliche inspiration

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen