mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Hallo und herzlich willkommen zu den Yoga Vidya täglichen Inspirationen! Patanjali spricht in der Yoga Sutra, 3. Kapitel, 46. Vers, über die Siddhis. Hier sprechen wir gerade über die acht Siddhis, die Maha Siddhis.

Die zweite der großen Siddhis ist die Fähigkeit zu kolossaler Größe. Das letzte Mal hatte ich über die Fähigkeit gesprochen. winzige Größe anzunehmen, also demütig zu sein, in den Hintergrund zu gehen, bereit zu sein, nachzugeben, loszulassen und auch Dinge zu tun, die scheinbar unter der eigenen Würde sind.

Das ist die Bereitschaft zu Demut: klein zu werden, sich klein zu machen zum Wohl von anderen, damit diese wachsen können. Wenn du immer deine Größe in den Vordergrund stellst, dann werden andere, die gerade ihre Fähigkeiten entwickeln, vielleicht entmutigt. Daher ist die Fähigkeit, winzig zu werden, eine der wichtigsten Fähigkeiten.

Die Fähigkeit um die es heute geht, ist die Fähigkeit zu kolossaler Größe. Kolossale Größe heißt zum Beispiel, bereit zu sein, Verantwortung zu übernehmen. Dazu gehört die Bereitschaft, sich auf eine Bühne zu stellen, viel zu bewirken und wenn nötig, auch Verantwortung zu übernehmen.
Angenommen, es ist möglich für dich, ins Fernsehen zu gehen, dann geh auch ins Fernsehen. Angenommen, du wirst darum gebeten, irgendwo einen großen Vortrag über Yoga zu halten, dann mache das auch! Diese Fähigkeit, etwas darzustellen, sich ins Rampenlicht zu stellen, ist auch eine wichtige Fähigkeit. Es gehört zum Yoga dazu, dass du bereit bist, auch mal in den Vordergrund zu treten. Zu viele Menschen auf dem spirituellen Gebiet überbewerten die Demut und sagen immer: „Ich halte mich lieber im Hintergrund.“ oder „Auf die Bühne gehen ist nicht mein Ding.“ oder „Ich brauche das nicht.“
Du magst es nicht brauchen. Aber damit gute Dinge geschehen, ist es wichtig, dass Menschen bereit sind, in den Vordergrund zu treten. Man sagt zwar, der Klügere gibt nach, aber wenn Menschen, die klug sind, das tatsächlich immer machen würden, dann würden nachher die Dummen die Welt regieren. Glücklicherweise gibt es genug Kluge, die nicht immer nachgeben. Der Klügere gibt dann nach, wenn es nicht so wichtig ist. Der Klügere behält das große Ganze im Auge. Aber es ist wichtig, dass du bereit bist, auch kolossale Größe anzunehmen.

Du weißt: „Ich bin das unsterbliche Selbst, der Atman. Und auf der physischen Ebene mache ich mich mal klein und mal groß.“ Denke nicht, dass, weil du Yoga machst und dein Ego nicht vergrößern willst, du auf gute Angebote und Achtung lieber verzichtest. In verantwortungsvolleren Positionen kannst du oft mehr bewirken.

Es ist immer leicht, die da oben zu kritisieren. Es ist leicht, die Vorgesetzten zu kritisieren, deine Chefs und die Politiker, die Wirtschaftsführer. Es ist aber hilfreicher und es bewirkt mehr, wenn du selbst bereit bist, Verantwortung zu übernehmen. So sollte ein Yogi bereit sein, auch zu kolossaler Größe zu wachsen, also sich ins Rampenlicht zu stellen, seiner Verantwortung gerecht zu werden oder sie überhaupt erst anzustreben. Aber ohne daran zu haften. Die kolossale Größe muss immer ergänzt werden durch die Fähigkeit zur winzigen Größe.

Transkription eines Kurzvortrages von Sukadev Bretz im Anschluss an die Meditation im Satsang im Haus Yoga Vidya Bad Meinberg. Mehr Yoga Vorträge als mp3

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 261 X ANGESCHAUT

Tags: asha, inspiration, maha, patanjali, siddhis, sukadev, sutra, täglich, yoga

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2020   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen