mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Bhagavad Gita, 16. Kapitel, 16. Vers: „Verwirrt von vielen Fantasievorstellungen, verstrickt in den Fallstricken der Täuschung, und der Befriedigung der Wünsche verfallen, sinken Menschen in eine grauenhafte Hölle.“

Grauenhafte Hölle ist Leiden, grauenhafte Hölle ist Verhaftung, grauenhafte Hölle heißt Unwissenheit. Sei vorsichtig, dass du keiner der Eingänge der Hölle dort folgst, dass du dort nicht hineinfällst. Krishna hat in den letzten Versen eine Menge von verschiedenen Möglichkeiten gegeben, in die Hölle hineinzufallen. Wie gesagt, Hölle ist die Hölle der Unwissenheit, Hölle der Gier, Hölle des Leidens. Und wie kommst du dort hinein? Er fasst es hier nochmal zusammen: Viele Fantasievorstellungen. Alles, Mögliche, was du denkst, was du brauchst. Alles Mögliche, was du dir noch leisten willst. Alles Mögliche, was du noch erleben willst. Verstrickt in den Fallstricken der Täuschung. Fallstricke der Täuschung kann sein, dass du dich identifizierst mit dem Großartigen, was du bist und was dir alles gehört und was dir alles noch gehören wird und wie viel besser du bist als andere. All das sind Fallstricke der Täuschung. Befriedigung der Wünsche und der Gier. Auch dort, wenn du ohne zu überlegen, was ethisch ist, was sattvig ist, einfach deinen Wünschen und deiner Gier folgst, kommst du in alle möglichen Höllen. Hölle kann natürlich auch sein Krankheit, Hölle kann sein, dass du dir die Gesundheit ruinierst. Hölle kann aber auch sein, dass nach einem kurzfristigen Gewinn alle möglichen schlechten Dinge passieren. Und nicht nur ist es so, dass du dadurch sofort ins Leid kommst, denn der Wünsche sind kein Ende, sondern es gibt letztlich auch das Karma. Und Karma heißt zum einen, dass du lernst. Karma heißt zum anderen, dass du Erfahrungen machst, an denen du wachsen kannst. Karma heißt aber auch, dass wenn du aus Gier und Egoismus anderen schadest, dass du selbst dort Leiden ernten wirst. Es ist nämlich wichtig, dass du erfährst, wie es ist, zu leiden, wenn du anderen Leiden zufügst. Daher, wenn du deinem Ego folgst, wenn du den Verhaftungen folgst, wenn du einfach deine Wünsche befriedigst, führt das zu grenzenlosem Leid und zu Unwissenheit.

Unbearbeitete Niederschrift eines Bhagavad Gita Audio-Vortrags mit Sukadev Bretz. Mehr Infos:

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 146 X ANGESCHAUT

Tags: Bhagavad Gita, Bhagavad Gita Audio-Vortrag, Sukadev, tägliche inspiration

Kommentar von Ruth Elisabeth Kremer am 20. Januar 2013 um 11:36pm

Namaste, es ist so daß ich seit vielen Jahren wunschfrei lebe & eine Ausrichtung von einer sehr
klaren dirkten Lebenslinie in mir trage, mit klarer Struktur in Realität.
Wunschvorstellungen erzeugten leider immer wieder Diskrepanzen durch andere, fremde Aktionen
als auch Oppositionen, ohne daß dies von mir als Mystikerin und Lebewesen hervorgerufen wurde.
Dies ist seit der Zeit der eigenen Kinde sor & wurde erlebt ab meinem 11 LJ etwas konkreter.
Jedoch sind dies wunderbare Lichtwesen Kinder, die mich in meiner Weise so lieben, in den
Weg meines eigenes autharkes Leben unabhängig & miteinander als Singelmutter sehr nah.
So ist es auch der derzeitige Wunsch der Mutter Erde ein Singel Leben zu gestalten, andere
Optionen wurden als Egoismus dargestellt und selbstverständlich aufgelöst in Licht und Liebe.
Mit einem Leben ohne Egoismus.... ist noch eine Reibung für Menschen von außen vorhanden,
jedoch klärt dies Maya...... & eines Tages ist eine wirkliche natürliche Befreiung in ein
unbeschwertes Leben ohne ungeladene Fremdspiegel Realität da. Gott ist Liebe. Ananda Elisabeth

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen