mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Om Namah Shivaya. Herzlich willkommen zu den Yoga Vidya täglichen Inspirationen! In der Yoga Sutra, 3. Kapitel, 26. Vers, heißt es: Durch Samyama auf Licht erhält man intuitives Wissen über das Subtile, das Verborgene und das weit Entfernte.

Gestern hatte ich über die Technik gesprochen, wie man seine Wahrnehmung für das Feinstoffliche schult. Du schaust auf jemanden oder auf etwas und stellst dabei deinen Blick weich. Manche kennen vielleicht noch das, was in den 90er Jahren populär war, das so genannte Stereosehen, das weit entfernte Schauen. Ähnlich kannst du weit entfernt über eine Pflanze hinweg schauen, über einen Menschen hinweg, über Tiere, auch über Gegenstände. So entwickelst du langsam ein feinstoffliches Wahrnehmungsvermögen für die Aura, also die subtile Energieausstrahlung dieser Wesen.

Wenn du dies regelmäßig machst, entwickelst du damit auch deine Intuition. Es ist nicht notwendig, dass du das ständig und den ganzen Tag machst. Aber diese Art der Wahrnehmung gibt dir eine zusätzliche Information, vor allem eine intuitive Information, sodass du dich besser auf Menschen und Situationen einstellen kannst. Du kannst das üben, wenn du einkaufst. Gerade wenn du sensibel bist für Nahrungsmittel, schaue, bevor du etwas kaufst, durch das betreffende Nahrungsmittel hindurch, nimm seine Aura wahr. Im Laufe der Zeit wirst du so feststellen, welche Nahrungsmittel für dich gut sind oder nicht. Sogar wenn du in eine neue Wohnung hineingehst, kannst du über dieses Spürbewusstsein und Lichtbewusstsein versuchen herauszufinden, wo du dein Bett aufstellen solltest, wo vielleicht besser dein Meditationsraum eingerichtet ist, und so weiter. Wenn du die Wahl hast zwischen verschiedenen Wohnungen oder Zimmern, dann kannst du über dieses subtile Wahrnehmungsvermögen erspüren, was davon für dich am besten ist.

Manche Menschen haben einen besonderen Zugang zu ihrem Spürbewusstsein, manche Menschen haben einen besonderen Zugang zur Wahrnehmung von Lichtenergien, manche haben einen besonderen Zugang zu der auditiven Wahrnehmung. Über all dies spricht Patanjali im Yoga Sutra, wenn es um die Entwicklung des feinstofflichen Wahrnehmungsvermögens geht. Finde heraus, ob es für dich am leichtesten ist, Subtiles zu spüren, Subtiles zu sehen, es als Lichtausstrahlung wahrzunehmen oder es zu hören.

Hari Om Tat Sat

Transkription eines Kurzvortrages von Sukadev Bretz im Anschluss an die Meditation im Satsang im Haus Yoga Vidya Bad Meinberg. Mehr Yoga-Vorträge als mp3

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 58 X ANGESCHAUT

Tags: Entwicklung, Geist, Patanjali, Samyama, Stärken, Sukadev, Sutra, dharana, wahrnehmung

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen