mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Yoga Sutra, 1-33, 3. Teil

Der Geist wird durch die Entwicklung von Heiterkeit klar.

Heiterkeit ist eine wichtige Eigenschaft.
Heiterkeit drückt das innere Selbst aus,
deine wahre Natur ist Sat Chit Ananda – Sein, Wissen und Glückseligkeit.
Wenn du weißt, dass du in Wahrheit Glückseligkeit bist,
egal, was immer auch geschieht,
kannst du heiter sein.

Und wenn du dir vergegenwärtigst, daß die ganze Welt eine Schöpfung Gottes ist,
und dass auch inmitten von allem Leid und allen Höhen und Tiefen des Lebens
letztlich Lila, das Spiel Gottes steckt, kannst du heiter sein.
Du kannst heiter und gelassen das erwarten, was kommen wird.
Du kannst zwar Hoffnungen haben,
daß die Zukunft sich besonders schön entwickelt,
aber du weißt, auch wenn sie sich ganz anders entwickelt, es wird schon für das Gute sein.

Entwickle diese Heiterkeit.
Als einfache Übung: Lächle jetzt!
Oder, wenn‘s schwerfällt: Gib die Mundwinkel nach außen und oben, und lächle mit deinen Augen.
Wenn du jemanden siehst, schenke ihm ein freundliches Lächeln.

Ansonsten, schaue dir die Schönheit an, die vor dir ist:
Vielleicht ein Mensch, vielleicht eine Blume, vielleicht der Himmel,
vielleicht irgendetwas, was ein Mensch gemacht hat.
Sei heiter, sei fröhlich!

Auch wenn zwischendurch andere Emotionen sich manifestieren:
wenn nichts Besonderes geschieht, sei heiter.

Transkription eines Kurzvortrages von Sukadev Bretz im Anschluss an die Meditation im Satsang im Haus Yoga Vidya Bad Meinberg. Mehr Yoga Vorträge als mp3.

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 61 X ANGESCHAUT

Tags: Indische, Inspiration, Lesung, Schriften, Spiritualität, Sukadev, Vidya, Yoga, tägliche

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen