mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Om Namah Shivaya und herzlich willkommen zu den Yoga Vidya täglichen Inspirationen! Patanjali schreibt in der Yoga Sutra, 3. Kapitel, 42. Vers:
Durch Samyama auf die Verbindung zwischen Akarsha, Raum und Ohr, erlangt man überphysisches Hören.

In diesem und den nächsten Versen spricht Patanjali wieder über die Entwicklung der feinstofflichen Wahrnehmung und der Intuition. Wenn du deine Intuition stärken willst, kannst du dich zum Beispiel auf die Verbindung zwischen Akarsha, zwischen Raum und Ohr konzentrieren. Probiere das gleich mal aus, wenn du willst. Vorausgesetzt, du bist jetzt nicht gerade in einer Situation, in der du starke Aufmerksamkeit für deine Umgebung brauchst.

Diese Konzentration kannst du im Liegen, Gehen oder auch beim Laufen oder Fahrradfahren üben. Aber wie gesagt, du musst gleichzeitig in der Lage sein, dich in einen leicht meditativen Gemütszustand zu versetzen. Konzentriere dich auf deine Ohren. Werde dir bewusst, wie sie sich anfühlen. Spüre, wie weit die Ohren nach innen führen. Dann richte deine Achtsamkeit nach außen. Gehe mit deiner Bewusstheit so weit nach außen, wie du gehen kannst. Und dann spüre die Verbindung deiner Ohren mit dem Raum außerhalb von dir. Stell dir vor, dass du die deine Ohren und den Raum einen Meter außerhalb deiner Ohren gleichzeitig spüren kannst. So dehnst du deine Spürbewusstheit aus.

Während du jetzt deine Konzentration auf die Verbindung zwischen deinen Ohren und dem Raum außerhalb richtest, spürst du die Verbindung zwischen beiden. Vielleicht hörst du auch einen inneren Klang. Vielleicht einen hohen Ton, vielleicht einen Om-Ton, vielleicht auch einen Klang wie von einem schönen Instrument oder ein Glockenläuten. Das funktioniert natürlich am besten, wenn deine Umwelt ruhig ist. Aber auch, wenn der Raum, in dem du dich befindest, nicht gerade ruhig ist, kannst du parallel zu allen anderen Geräuschen deinen inneren Klang wahrnehmen.

Gehe mit deiner Bewusstheit mehr nach innen. Spüre die ganzen Ohren, also von innen und außen, und dann richte nochmals deine Achtsamkeit weit nach außen, so weit, wie es geht. Hörst du diesen inneren Klang? Du kannst das ein paar Mal üben. So bekommst du irgendwann automatisch ein stärkeres feinstoffliches Wahrnehmungsvermögen.

Mehr dazu das nächste Mal.
Lokah Samasta Sukhino Bhavantu – Mögen alle Wesen Glück und Harmonie erfahren.

Transkription eines Kurzvortrages von Sukadev Bretz im Anschluss an die Meditation im Satsang im Haus Yoga Vidya Bad Meinberg. Mehr Yoga-Vorträge als mp3

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 82 X ANGESCHAUT

Tags: inspiration, intuition, konzentration, meditation, ohren, patanjali, spüren, sukadev, sutra, täglich, Mehr...yoga

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2020   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen