mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Om Namah Shivaya und herzlich willkommen zu den Yoga Vidya täglichen Inspirationen! Patanjali schreibt in der Yoga Sutra, 3. Kapitel, 43. Vers:
Durch Samyama, liebevolle Achtsamkeit, Konzentration, Versenkung, auf die Verbindung zwischen Akasha, Raum, und Körper und Meditation auf leichte Gegenstände wie Watte, erhält man die Fähigkeit zur Bewegung im feinstofflichen Raum.

Dieser Vers beinhaltet zum einen eine Anleitung zur Astralreise. Du findest im Yoga Vidya Übungspodcast einige Anleitungen für Phantasiereisen. Wenn du bei einer solchen Phantasiereise auf dem Rücken liegst und dir die Verbindung zwischen deinem Körper und dem Raum oberhalb von dir vorstellst oder erspürst, dann kannst du dich nach oben hin ausdehnen. Es kann dir sogar passieren, dass du das Gefühl bekommst, dass du mit deinem Astralkörper deinen physischen Körper verlässt. Dann schaust du dich vielleicht selbst von oben an und siehst Dinge im Raum von oben, die du vorher nicht gesehen hast. Aber das ist noch einmal eine Technik für sich.

Diese Technik kannst du aber auch im Alltag öfter nutzen. Ähnlich, wie die Technik, die dir Patanjali im 42. Vers genannt hatte oder auch im 40. Vers, Es ist gut, immer wieder aus dem Alltag und aus dem grobstofflichen Denken herauszukommen. Du kannst jetzt, in welcher Haltung du dich auch immer gerade befindest, auf das konzentrieren, was oberhalb von dir ist. Du kannst dich auf den Raum oberhalb von dir konzentrieren. Spüre die Verbindung von dir und dem, was oberhalb von dir ist. Spüre die Begrenzung deines Körpers nach oben. Während du so dein Spürbewusstsein auf die Verbindung zwischen der oberen Begrenzung deines Körpers und dem Raum oberhalb von dir richtest, kannst du deine Bewusstheit nach oben ausdehnen. So wirst du immer weiter und weiter und lernst, dich aus der Identifikation mit deinem physischen Körper heraus zu begeben. Du lernst, immer wieder diese bewusste Verbindung mit dem Unendlichen zu spüren. Ich empfehle dir, mache diese oder eine ähnliche Technik immer wieder im Alltag, um dich auszudehnen und über den normalen Alltag hinaus zu gehen.

Lokah Samasta Sukhino Bhavantu – Mögen alle Wesen Glück und Harmonie erfahren.

Transkription eines Kurzvortrages von Sukadev Bretz im Anschluss an die Meditation im Satsang im Haus Yoga Vidya Bad Meinberg. Mehr Yoga-Vorträge als mp3

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 596 X ANGESCHAUT

Tags: Patanjali, Wirklichkeit, astralreise, dhyana, höhere, höheres, intuition, konzentration, phantasiereise, selbst, Mehr...sukadev, sutra, täglich, wirklichkeit

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen