mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Drei Pfade der Selbsterkenntnis – Bhagavad Gita XIII.24

Bhagavad Gita , 13. Kapitel, 24. Vers

„Dhyanenatmani pasyanti kecid atmanam atmana anye sankhyena yogena karma-yogena capare.“

Krishna spricht:

„Manche Menschen nehmen durch Meditation das Selbst in sich selbst durch sich selbst wahr, andere durch den Yoga der Erkenntnis und wieder andere durch den Yoga der Handlung.“

Es geht darum, Purusha, Atma zu erfahren, das höchste Selbst. Wie kannst du das erfahren? Du kannst es jeden Morgen und/oder jeden Abend erfahren, wenn du meditierst. Egal, welche Meditationstechnik du verwendest, spüre dabei auch das höchste Selbst. Wenn du z.B. mit einem Mantra meditierst, du kannst das Mantra wiederholen. Dann sei dir bewusst, das Mantra ist eine Anrufung deiner Seele, es ist eine Anrufung Gottes überall. Manchmal spürst du einfach das Mantra. Du magst das Mantra auch im Herzen wiederholen oder im Punkt zwischen den Augenbrauen, du magst das Mantra nutzen, um die Energie durch die einzelnen Chakra oder durch die Sushumna, die feinstoffliche Wirbelsäule, zu bringen. Es gibt so viele Weisen der Mantrameditation. Aber sei dir auch bewusst, Mantrameditation ist auch eine Anrufung von Purusha, der höchsten Seele. Im Alltag kannst du dich immer wieder fragen: „Wer bin ich?“ Dies ist der Yoga der Erkenntnis. Diesen Dreischritt: „Da ist die äußere Sache, die äußere Erfahrung, da ist meine innere Reaktion und da bin ich. Und ich bin nicht die Reaktion und ich kann mich lösen von der Wirkung von äußeren Ursachen. Ich kann mich lösen von der inneren Reaktion.“ Das ist der Yoga der Erkenntnis. Und es geht auch durch Karma Yoga, den Yoga des Dienens, den Yoga der Tat. Sowie du mit anderen Menschen zusammen bist, kannst du dich mit ihnen verbunden fühlen. Und sowie du dich verbunden fühlst, was dann an Freude und Liebe da ist, das ist letztlich dein wahres Selbst. Wenn du die Augen schließt, spüre, dass in dir das höchste Selbst ist. Wenn du die Augen öffnest, spüre, dass überall das höchste Selbst ist. So gibt es viele Weisen und wunderbare Gelegenheiten, jeden Tag das höchste Selbst zu spüren. Jeden Tag heißt, auch und gerade heute.

Unbearbeitete Niederschrift eines Bhagavad Gita Audio-Vortrags mit Sukadev Bretz. Mehr Infos:

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 150 X ANGESCHAUT

Tags: Bhagavad Gita, Bhagavad Gita Audio-Vortrag, Sukadev, tägliche inspiration

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen