mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Arjuna wendet sich mit gefalteten Händen an Krishna – Bhagavad Gita XI.35

Hari Om und herzlich willkommen zu den Yoga Vidya täglichen Inspirationen. Mein Name ist Sukadev und ich lese jeden Tag einen Vers aus der
Bhagavad Gita oder ein Vortragsmitschnitt von mir wird im Internet veröffentlicht als täglicher Inspirationen-Podcast. Wir sind in der Bhagavad Gita, einem der großartigsten Werke des Yoga, einer der heiligsten Schriften des Yoga, einer Schrift, zu der Swami Sivananda einen Kommentar geschrieben hat, aus dessen deutschen Übersetzung ich dieser Tage lese. Ich habe ja auch selbst mehrere Bücher geschrieben zur Bhagavad Gita, wo die Kommentare sehr viel ausführlicher sind als hier bei den täglichen Inspirationen. Die Bücher heißen „Die Lebensweisheit der Bhagavad Gita für Menschen von heute“ oder „Die Yogaweisheit der Bhagavad Gita für Menschen von heute“ in mehreren Bänden. Diese sind eine gute Ergänzung für diesen Podcast. Dieser Podcast ist immer sehr praktisch gedacht. Er soll eine Inspiration geben für den heutigen Tag, wenn du den Podcast morgens oder mittags hörst, oder für den nächsten Tag, wenn du den Podcast nachmittags oder abends hörst.

Wir sind jetzt im 35. Vers und ich lese erst den Sanskritvers, dann die deutsche Übersetzung, anschließend gebe ich einen Kommentar.

„Sanjaya uvaca Etac chrutva vacanam kesavasya krtanjalir vepamanah kiriti namaskrtva bhuya evaha krsnam sa-gadgadam bhita-bhitah pranamya.“

Sanjaya, der Erzähler, sprach:

„Nachdem Arjuna diese Worte Shri Krishnas vernommen hatte, faltete er die Hände, zitternd, verneigte sich und wandte sich wieder an Krishna mit erstickter Stimme, unter Verbeugungen und von
Furcht überwältigt.“

Arjuna macht jetzt genau das, was zu tun ist, wenn man eine hohe Erfahrung hat, wenn man z.B. eine überbewusste Erfahrung hatte und dann wieder zurückkommt und vielleicht zum Teil noch erschüttert ist von dem, was passiert ist. Manchmal haben Menschen Energieerweckungserfahrungen, Kundalinierweckungserfahrungen. Manchmal kommt eine Bewusstseinserweiterungserfahrung einfach so. Viele Menschen denken dann, sie müssen jetzt den Prozess verlangsamen, sie müssten sich erden, sie müssen irgendwo darüber sprechen, sie müssen damit was anstellen usw. Das mag auf einer Ebene auch durchaus gut sein. Aber das Wichtigste, wenn du eine höhere Erfahrung hattest, wenn du eine Energieerfahrung hattest, wenn du eine Erweckungserfahrung hattest, eine Gotteserfahrung oder einfach dein Körpergefühl transzendiert hast und irgendwo noch erschüttert bist von der Erfahrung, wende dich an Gott.
Gebet ist das Wichtigste und das Machtvollste, was du machen kannst, um so die Erfahrung, die du gehabt hast, zu verstehen, zu integrieren und letztlich daraus zu leben.

 

Unbearbeitete Niederschrift eines Bhagavad Gita Audio-Vortrags mit Sukadev Bretz. Mehr Infos:

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 75 X ANGESCHAUT

Tags: Bhagavad Gita, Bhagavad Gita Audio-Vortrag, Sukadev, tägliche inspiration

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Tägliche Inspirationen

Yoga Vidya Blog

© 2018   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen