Ich bin bzw. habe ...

Yoga Übende/r


Ein paar Worte über mich ...

Yoga & lifestyle Blog · Dein Yogablog zum Glücklich sein! Alles zum Thema Yoga, Meditation, Yogareisen, Detox, Glück & einen ganzwunderbaren Lifestyle!


Deine Lieblings-Yogis und Yoginis, Yogalehrer/innen, Yoga Meister/innen

Sophia Leonardis


Ich bin Experte auf folgenden Gebieten bzw. kenne mich etwas aus mit ...

Ashtanga Yoga


Folgenden Yoga praktiziere ich

Asthanga Yoga


Ich wohne in

Soest


Webseite:

https://www.ganzwunderbar.com


Kommentar Wand

Sie müssen Mitglied von Yoga Vidya Community - Forum für Yoga, Meditation und Ayurveda sein, um Kommentare hinzuzufügen.

Bei Yoga Vidya Community - Forum für Yoga, Meditation und Ayurveda dabei sein

Kommentare

  • in der Tradition von Swami Sivananda lehrt, spricht von 6 Yoga Wegen:
    Jnana Yoga,
    Raja Yoga,
    Bhakti Yoga,
    Karma Yoga,
    Kundalini Yoga und
    Hatha Yoga.

    yoga-wege-map3.jpg

  • Yoga ist ein Sammelbegriff. Hahta-, Karma-, Njana-, Bhakti- Yoga.
    Für Hindus, immerhin die drittgrößte Religion der Welt, sind die klassischen Schriften und das Yoga eine Überlieferung Gottes an die Menschheit.
    Ja, das kann man so sagen.

  • Nein, das habe ich nicht gewusst.
    Dann ist für dich/euch Yoga in etwa das, was für Christen die Bibel ist: man kann sie unterschiedlich interpretieren, aber niemandem würde es einfallen, sie noch mal umzuschreiben. Weil sie als "Wort Gottes" gilt.

  • Was für uns die Gnosis, das Wort Gottes ist in Asien das Yoga.
    lch dachte das wüsstest du.

  • Das Yoga wurde nicht von Menschen erschaffen.

    Das wurde Heiligen von Gott persönlich gegeben.

    Gott, der Primäryogi hat es an ausgesuchte Schüler weiter gegeben.

    Darum gibt es nichts zu kritisieren oder zu verbessern.

    So ist es wirklich!

  • Wer sich jede - auch noch so konstruktive - Kritik in den eigenen Räumen und Foren verbittet, nimmt sich die Chance der Weiterenetwicklung und das ist schade, denn nichts, was von Menschen erschaffen wurde, ist so vollkommen, dass es nicht mehr verbessert werden kann.

    Und allen Ernstes zu verlangen, dass alle - auch Menschen, die tatsächlich etwas davon verstehen - akzeptieren, dass der Yoga Vidya Stil oder irgend etwas sonst "so ist wie es nun einmal ist" bringt vielleicht eine gewisse Sicherheit - leider aber auch um den Preis der Erstarrung.
    Ich kenne das vor allem aus gewissen kirchlichen Kreisen, dass Traditionen nicht hinterfragt werden dürfen.

    Das ist es eigentlich nicht, was ich Yoga Vidya wünsche.

  • Wir sind offen für Adepten anderer Stile.
    Doch wir bitten darum sich mit Kritik zurück zu halten.
    Wer sich in den Wirkkreis von Yoga Vidya begibt möge bitte akzeptieren das der Yoga Vidya Stil ist wie er ist.
    Wer andere Stile für besser oder effektiver hält möge das kund tun, doch bitte nicht in Foren, die von uns unterhalten werden oder in unseren Räumen.
    Wir bitten darum die Regeln der Güte und Gastlichkeit zu wahren.

  • Dieses Forum ist kein Forum für Yoga im Allgemeinen.
    Dieses Forum ist für den Stil, den Sukadev Bretz von Swami Vishnudevananda gelernt hat .
    Swami Vishnudevananda hat seinerseits Yoga von Swami Sivananda gelernt.

    Swami Vishnudevananda hat die das Konzept der Yogalehrerausbildung entwickelt, nach dem bei Yoga Vidya Yogalehrer ausgebildet werden.

    Ziel ist die Fähigkeit andere Menschen zum Yoga an zu leiten. Doch es gibt auch andere Inhalte der Yogalehrer Ausbildung. Grundkenntnisse in Indischer Mythologie und intensives Meditieren, Mantren singen, Grundkenntnisse in Sanskrit, Grundkenntnisse in den klassischen Indischen Schriften werden vermittelt und Kenntnisse in Indischen Ritualen. Vedanta und Santatana Dharma sind ebenfalls im Lehrplan von Yoga Vidya enthalten.

    Es gibt also einen materiellen Teil der Yogalehrerausbildung und es gibt eine geisteswissenschaftlichen Teil der Yogalehrerausbildung.

Diese Antwort wurde entfernt.