mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Hallo,
ich bin vor einigen Tagen beim Fußballspielen mit ziemlicher Wucht auf den Hinterkopf geknallt und hab sofort eine irgendwie warme Schmerzwelle im Kopf wahrnehmen können - am selben Abend kam noch Übelkeit hinzu und ein schwindliges Benommenheits- und Druckgefühl im Kopf, an dem sich seit dem Unfall leider nicht viel geändert hat - aus dem Krankenhaus bin ich mit der Diagnose "Schädelprellung" und dem Kommentar "Das hat sich bald wieder eingerenkt" heimgeschickt worden. Ich hoffe, das stimmt. Hat jemand von Euch schon ähnliche Erfahrungen gemacht und/oder Hinweise, was ich bei der Yogapraxis bedenken sollte und unterstützend zur "Hirnregeneration" machen könnte? Auf jeden Fall werde ich die Umkehrstellungen erst einmal vermeiden, denke ich. Merci für Antworten, Andreas

Tags: Benommenheit, Gehirnerschütterung, Schwindel

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 994 X ANGESCHAUT

Antworten auf diese Diskussion im Yoga Forum

Hallo Andreas,
nach einem Schädel-Hirn-Trauma ist in der ersten Zeit Ruhe, Ruhe, Ruhe das oberste Gebot. Auch gibt es homöopath. Mittel die helfen können "Spät-"folgen abzumildern. Also wofür immer es gut ist, viel hinlegen und ausruhen - also Urlaub auf dem Sofa.
Steffi

om namah Shivaya,
Lieber Andreas,

aus yogatherapeutischer Sicht würde ich dir zu vielen Tiefenentspannungen raten. Täglich über den Tag verteilt mindestens 2, besser 3 mal eine gründliche und lange (ca 20-30 Min) Tiefenentspannung stärkt die regenerativen Kräfte und hilft dir das es dir schneller wieder besser geht. Du kannst jede Form der Tiefenentspannung nehmen, die dir zusagt - hauptsache sie führt dich in den Alphazustand.

Wenn du keine bevorzugte Entspannungsmethode hast, dann schau doch mal hier bei diesen Links:
Brahmari-Tiefenentspannung, Liste mit vielen Entspannungen

Dann ist das sanfte, zentrierende Pranayama sehr gut. Da wird viel Sauerstoff und Prana in den Körper gebracht. Auch das stärkt die Selbstheilungskräfte ganz enorm.

Ausserdem kannst du mal das hier probieren: Yoga-Übungen bei bzw. gegen Kopfschmerz, Yoga für Erschöpfte (da wird der Kopf ziemlich ruhig gehalten)

Ich wünsche dir baldige Besserung.


Om Shanti
Liebe Grüsse
Mahashakti
om lieber Andreas,
wie gehts dir inzwischen?

Om Shanti
Liebe Grüsse
Mahashakti
Liebe Mahashakti!
Vielen Dank für die Nachfrage! Eine befreundete Yogalehrerin hat mir 5 Tage nach dem Sturz ein homöopathisches Mittel empfohlen. Das scheint sehr gut gewirkt zu haben - nach tiefem Schlaf ging's steil bergauf und etwa 2 Tage später hab ich mich wieder auf alter Höhe gefühlt;)
Andreas
Das klingt doch ganz wunderbar. Erst entspannen, und dann wieder gesund sein. :-)
Magst du uns das Mittel verraten? Auch wenn es sicher für dich ganz persönlich ausgewählt wurde ...

Om Shanti, liebe Grüsse, Mahashakti

RSS

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen