mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Yoga - Krankheiten - Gleichgewicht (von Akne über Krebs bis . . . )

Ich las über Ayurveda, dass ,wenn wir im Gleichgewicht sind, fast alle Krankheiten zu heilen oder stoppen seien. Heilpraktiker reden vom Säure - Basen Gleichgewicht und davon, dass wir zivilisierten Menschen "zu sauer" sind. Vor wenigen Tagen durfte ich einen dreistündigen Vortrag von R. Jentschura zu diesem Thema hören. Es war spannend wie ein Krimi. Es wurde erklärt, woher der Säureüberschuß kommt, was im Körper passiert, wenn wir nicht im Säure - Basen - Gleichgewicht sind, welche Krankheiten (von Akne über Cellulite über Magen-Darm "Geschichten" bis hin zu Krebs)abhängig und beeinflussbar sind vom Säure - Basen Gleichgewicht, wie wir "entgiften" und heilen können mit einfachen Mitteln (Kräutertees, Basenbäder, 80 % pflanzlicher Ernährung u. ä.). Übrigens entgiften wir auch über die Atmung (Kohlensäure), weshalb Pranayama so wichtig ist. Stress (=säurebildend) können wir über Yogapraxis abbauen und Ayurveda liefert eine sehr gute Ernährungsbasis. Zum Thema "Säure - Basen" möchte ich das Buch von Dr.h.c. Jentschura "Gesundheit durch Entschlackung" empfehlen und von H. Fischer-Reska "Die Entsäuerungs - Revolution". Vielleicht hilft dies jemandem. Namasté sagt Chris

Tags: (von, ., .), Akne, Krankheiten, Krebs, bis, über

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 132 X ANGESCHAUT

Antworten auf diese Diskussion im Yoga Forum

Hallo Christel,
ich beschäftige mich auch schon länger mit dem Thema Säure-Basen Gleichgewicht und kann noch einen guten Buchtipp weitergeben:Die pH-Diät von Robert und Shelley Young. Es ist amerikanisch extrem in den Anforderungen an die Diät , aber gut lesbar und praktisch. Die Autoren betonen hier auch nochmal das Trinken: du bist was du trinkst......ein ebensowichtiger Aspekt wie das Essen.
Namaste Mangala
Om namah Shivaya,

das Säure-Basen-Gleichgewicht ist für die empfindliche Biochemie unserer Zellen außerordentlich wichtig, sonst können die ganzen Prozesse mit denen die Zelle ihren Aufgaben nachkommt nicht oder nur unvollständig ablaufen. Nur wenn der PH-Wert stimmt, dann funktioniert alles so wie es soll.

ABER .... :-))) ... der Mensch lebt nicht vom Brot allein. Neben so wichtigen Einflussfaktoren wie die Ernährung gibt es weitere mindestens ebenso wichtige Einflussfaktoren, die den PH-Wert mitbestimmen. Der Volksmund sagt es ganz klar: "Du bist sauer!", wenn sich jemand ärgert. Das ist wörtlich zu nehmen.

Unsere Stimmungen beeinflussen die Körperchemie genauso wie die Ernährung. Deshalb sind positive Gedanken und die im Yoga angestrebte Verhaftungslosigkeit so außerordentlich gesundheitsförderlich. Wer an nichts anhaftet, reagiert auch nicht sauer, wenn was schief geht. So "einfach" ist das (und gleichzeitig doch so schwer). Der Zusammenhang zwischen Gedankenwelt und Krebs wird nicht umsonst so intensiv diskutiert.

Und was Pranayama betrifft: nichts entsäuert das Blut so schnell wie Kapalabhati, nichts bringt uns so schnell zurück ins innere Gleichgewicht wie Wechselatmung und Brahmari. Nichts befreit so nachhaltig vom einengenden Stressgefühl, wie der Soham-Atem. Pranayama ist ein Gesundheitsbrunnen erster Güte, weil es auf körperlich-pranischer Ebene und auf emotional-geistiger Ebene so supergut wirkt.


Om Shanti
Liebe Grüsse
Mahashakti

RSS

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen