mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Hallo liebe Leute,

ich sehe auf arte grade einen schockierenden und unerträglichen Bericht,
wie Frauen in jedem Haushalt in Indien täglich mißhandelt werden,
vergewaltigt und mit dem Tod bedroht
oder kleine weibliche Babies nach ihrer Geburt in eine Kiste gelegt werden
und mit Erde bedeckt, so dass sie langsam ersticken.

Die Frauen und Mütter können sich nicht wehren,
all das sei Tradition in Indien.

Das es das gibt wusste ich, doch das Ausmass ist mir neu.

Hier im Forum wird oft gefragt, ob dies oder jenes harmlose Ahimsa entspreche,
das ist angesichts dieses Reports aus dem dem Ursprungsland des Yoga grotesk!

Wie seht ihr das?

Ich glaube, mir ist jegliche Sympathie für dieses Land
und seine Symbole soeben abhanden gekommen und weiss auch,
dass Hass nicht eben ein gutes Gefühl ist.
Dennoch kann ich diesen grade nicht unterdrücken.

Wer starke Nerven hat, kann ja auf arte.tv selber sehen.

Tags: Frauen, Gewalt, Indien, Mord, Tradition, Vergewaltigung

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 1604 X ANGESCHAUT

Es können keine Antworten mehr für diese Diskussion im Yoga Forum eingegeben werden.

Antworten auf diese Diskussion im Yoga Forum

Tradition in Indien? Das ist der größte Schwachsinn den ich je gehört habe. Das ist Gewalt an Frauen, sonst nichts. Dein Hass wird sich legen, behalte die Lehre - des yoga im Sinn, alles andere geschieht in abgeschwächter Form so oder so bei vielen Völkern der Erde, so oder so. Leider

Antwort von Dieter Jahnke vor 8 Minuten

Tradition in Indien. Das ist der größte Schwachsinn den ich je gehört habe. Das ist gewallt an Frauen, sonst nichts. Dein Haas wird sich legen, behalte die Lehre - des yoga im Sinn, alles andere geschieht in abgeschwächter Form so oder so bei vielen Völkern der Erde, so oder so. Leider

Leider kein Schwachsinn, sondern die Begründung für die Untaten
und rundherum Gleichgültigkeit.
Guck mal, ob du den Bericht online findest und sieh ihn an .. genauso wird
das begründet: "Tradition". Dass es woanders auch nicht gerecht zugeht, weiss ich
und halte das aber für kein Argument, sondern eine Art Kapitulation.

Jede Lehre muss sich messen lassen an der Realität
und Ashrams sind eher Zufluchtsorte für am Leben bedrohte-
da klingen viele der Worte aus der Lehre auf einmal aus dem Blut
geboren und wenig romantisch.

Hier bestreitet keiner das Recht der Menschen, zu leben und die
Anwendung von Geboten wie Ahimsa muß vor so einem Hintergrund
gesehen werden
nicht als romantische Anwandlung derjenigen, die in Wohlstand und Frieden leben.
Auch das Om namo narayanaya kommt aus einem barbarischen Kontext
und erfüllt wohl eher das Kriterium der Verzweiflung Sterbender,
die dann ein gebet sprechen.

Auf arte...ja hab ich auch gesehen. Nix neues. In Afrika das selbe Prinzip (Klitorisbeschneidung, Vergewaltigungen...)
Indien ist das Land in dem die Schere zwischen den Polen wohl am weitesten auseinander geht.
Ich war früher auch so verspult, was Indien betrifft. Als ob alle Inder Yogis wären...
Genauso wie tibetische Männer nicht alle friedlich sind. Die sind "traditionsgemäß" auch sehr grausam ihren Frauen gegenüber.
Nur in den westlichen Ländern haben die Frauen sich befreit. Denkt man. In jeder unteren Bevölkerungsschicht herrscht Gewalt in den Familien.
Kann man leider in jedem Land beobachten :-(
Bis eine Generation dann die "traditionelle Kette" sprengt...

Ich frage mich, welchen Geisteszustand man erreichen muß,
dass einem die anderen Menschen so egal sind
aber
Hühner, Schafe und Kühe unbedingt gerettet werden müssen.

Lieber Robert ! Ich bin dafür, das man die Worte in ihrer Ursprünglichen Bedeutung wählt, daher meine Wortwahl >Schwachsinn< Das ist schon so Schwachsinnig, das es Krank ist, Satanisch um es genauer auszudrücken. Ich will und kann auch nicht Argumentieren, oder in Kapitulation verfallen. Ich versuche an der Stelle wo ich stehe "mein" bestes.... ich habe mir noch nie solche widerwärtig - Grausamen Dokus angeschaut, weil ich um die Teuflische Seite von >UNS< Menschen weiß ! Ich bin Froh Dir sagen zu können, das wir die >mahâkrânti< bekommen und, dass sich in absehbarer Zeit die Dinge für uns Menschheit & Natur, Grundsätzlich ändern werden. 100%

Robert sagt:

Antwort von Dieter Jahnke vor 8 Minuten

Tradition in Indien. Das ist der größte Schwachsinn den ich je gehört habe. Das ist gewallt an Frauen, sonst nichts. Dein Haas wird sich legen, behalte die Lehre - des yoga im Sinn, alles andere geschieht in abgeschwächter Form so oder so bei vielen Völkern der Erde, so oder so. Leider

Leider kein Schwachsinn, sondern die Begründung für die Untaten
und rundherum Gleichgültigkeit.
Guck mal, ob du den Bericht online findest und sieh ihn an .. genauso wird
das begründet: "Tradition". Dass es woanders auch nicht gerecht zugeht, weiss ich
und halte das aber für kein Argument, sondern eine Art Kapitulation.

Jede Lehre muss sich messen lassen an der Realität
und Ashrams sind eher Zufluchtsorte für am Leben bedrohte-
da klingen viele der Worte aus der Lehre auf einmal aus dem Blut
geboren und wenig romantisch.

Hier bestreitet keiner das Recht der Menschen, zu leben und die
Anwendung von Geboten wie Ahimsa muß vor so einem Hintergrund
gesehen werden
nicht als romantische Anwandlung derjenigen, die in Wohlstand und Frieden leben.
Auch das Om namo narayanaya kommt aus einem barbarischen Kontext
und erfüllt wohl eher das Kriterium der Verzweiflung Sterbender,
die dann ein gebet sprechen.

Ein letztes Wort: Würde ich nicht Glauben, an was ich Glaube, ich wäre ein Spartakus ein che guevara....om.

:-)

Dieter Jahnke sagt:

Ein letztes Wort: Würde ich nicht Glauben, an was ich Glaube, ich wäre ein Spartakus ein che guevara....om.

Leider erfreuen sich geistige Sadisten mit der intensiven Beschäftigung mit diesem Thema. Aufklärung ist gut, jedoch kann es wie bei einem Medikament zu einer Überreaktion führen.Licht und Schatten drehen sich hin & her, leider versuchen Negative Wesen darüber Energie zu ziehen & davor ist die Welt mit dem Selbst zu schützen. Wenn ein Bereich zu sehr besprochen wird & alles Berichte sind einzeln als auch gesammelt im Internet lesbar, bedarf es einer Umkehr in dem Zyklus der 5 Elemente u.v.m.

Ich finde es immer wieder traurig, wie Medien ein bestimmtes Bild über Länder in Asien , oder Afrika propagieren. Ich meine damit halbverhungernde Kinder aus Burkina Faso, oder aber auch Horrorbilder über die Frauenfeindlichkeit von Indien. Das ist genau sowie Leuten aus anderen Ländern Bildern von rassistischen Übergriffen in Deutschland zu zeigen, um ihnen einen Eindruck darüber zu vermitteln, wie es bei uns abgeht!

Grausamkeiten passieren überall und sich an einem Aspekt aufzuhängen und in eine Problemtrance zu fallen ist unbewusst.

Ich selber habe sehr viel Kontakt zu Indien und war u.a. ein Jahr vor Ort und habe dort gearbeitet und nur indische Leute, um mich herum gehabt, dass in "jedem Haushalt" Frauen misshandelt werden sollen, ist mir neu und eine traurige Unterstellung!

Es sind viele große Worte in den bisherigen "Antworten" zu lesen.
Moralapostel bin ich bestimmt nicht.

Ich schreibe es nochmal, in großen Teilen Indiens ist es tradierte Tradition,
Säuglinge lebendig zu begraben und in ganz Indien ist es tradierte Tradition,
Gewalt gegen wehrlose Frauen auszuüben.

Neulich war hier ein thread mit der Frage, ob man Läuse auf Hunden töten dürfe/könne
ohne gegen Ahimsa zu verstoßen.

Nichts gegen das Yoga-Übungssytem btw!

Verehrung, Glauben, Romantik, Idealismen, Demut
sind ohne zu sehen sinnlos.

Philosophisch betrachtet leben wir im Zeitalter der Aufklärung,
es ist also erlaubt, den eigenen Kopf zu benutzen.

Hallo Robert,
vor ca. 10 Jahren habe, musste, wollte ich sehen und erkennen.
Das durfte ich dann auch...
Über sehr viele Jahre habe ich täglich geweint, die Bilder im Kopf mit allen Grausamkeiten,
die im Erdfeld vorhanden sind. Die Phase des Erkennens ist sehr sehr schmerzhaft und
zieht sich bei manchen über mehrere Leben.
Wenn Dir die Antworten nicht gefallen -- sorry :-)

Klingt jetzt vielleicht krass, aber ich komme mit dem Bild zurecht, dass die Säuglinge
mit ihrem Bewusstsein noch so im göttlichen sind, wohl einfach sanft zurück über jene Schwelle
getragen werden, über die wir alle irgendwann gehen werden.

RSS

© 2021   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen