mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Om und Hallo
In einer Yogastunde kam ein Yogalehrer auf die Iddee dieses Mantra vorzusingen und zu übersetzen. Ist ja ganz normal würden jetzt einige Antworten, werden jetzt Einige von euch kommentieren. Aber ich kapiers nicht. Die Übersetztung lautete sinngemäß so: Wen man vom Ganzen etwas wegnimmt dann bleibt immer noch das ganze übrig. Und das ist jetzt der Knackpunkt. Mathematisch gesehen geht das nicht, den 1 minus X(ist irgendeine Zahl) bleibt weniger wie Eins. Auch nach dem Nachfragen wurde es nicht besser. Er argumentierte mit einem Glas Wasser mit Salz, die sich selbst auflösen und Teil des Wassers werden. Gut und schön jetzt, aber was ist, wenn man es jetzt Kocht, dann geht das Wasser in die Luft und das Salz bleibt drin, auch nicht mehr komplett. Was ist wenn man die Hälfte wegkippt, dann ist das Glas Wasser auch nicht mehr ganz. Ich bin schon ganz kribbelig. Was denkt ihr darüber?
OM Shanti
Susanne

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 784 X ANGESCHAUT

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion im Yoga Forum

Wie wäre es damit:
Alles, was ist, war und jemals sein wird.

Antworte auf diese Diskussion im Yoga Forum

RSS

© 2020   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen