mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Jürgen Klinsmann ist ja seines Postens enthoben worden. Er hatte den Bayern-Spielern unter anderem Yoga verordnet.
Yogi Löw als Nationaltrainer lässt die Nationalspieler auch ab und zu mal Yoga üben.
Was meint ihr? Wird sich Yoga unter den Fußballern halten?
Habt ihr gemerkt, dass das "Fußball-Yogi"-Rollenmodell Teenager zum Yoga gebracht hat?
Ist Yoga überhaupt gut für Fußballer oder werden die Fußballer zu entspannt und verlieren den Kampfgeist/Biss (so was war schon mal in irgendeiner Zeitschrift als Kritik am Yoga für Fußballer aufgekommen).
Taugt Yoga etwas für Leistungssportler?

Tags: Fußball, Klinsmann, Yoga

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 518 X ANGESCHAUT

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion im Yoga Forum

Müsste man, um deine Frage sinnvoll beantworten zu können, nicht erst wissen, was für eine Art Yoga die da überhaupt betreiben? Erstmal sehe ich allerdings keinen Grund, warum man das Yoga-Konzept nicht auch sinnvoll für Leistungssportler anpassen können sollte.
Holla Michael,

das sind ja viele Fragen.
Patrick Broome, der Yogalehrer des FCB und der Nationalmannschaft hat vor kurzem ein Buch veröffentlicht.
Er versucht das Thema Yoga zielgruppengerecht dem Manne näherzubringen: Besser Sex durch Yoga

In diesem Zusammenhang hat er auch über die Wirkung von Yoga bei den Nationalspielern in einem Interview berichtet.
Nachzulesen hier.

Meiner Meinung nach wird sich Yoga bei Fussballern nicht durchsetzen. Der Anteil an Yogis bei Fussballern wird bestenfalls so hoch sein, wie der Anteil an Yogis im Verhältnis zur Gesamtbevölkerung.
Yoga taugt für Leistungssportler.
Hallo Helmut

Patrick Broome ist Gründer der Jivamukti Yoga Studios.
www.jivamukti.de
"Ist Yoga überhaupt gut für Fußballer oder werden die Fußballer zu entspannt und verlieren den Kampfgeist/Biss"

Mmmh, das hab ich mich auch schon oft gefragt und ich finde es gar nicht so untauglich. Im Gegenteil. Besonders die regenerative Wirkung von Yoga sollte man(n) nicht unterschätzen und es kommt auch immer drauf an, welche Hatha Yoga Asanas man übt, bzw. welchem Yoga der Fortritt gelassen wird. Was ich immer wieder beobachte, ist, dass Fussballer viel zu 'steif' in den Hüften sind und da kann Yoga sehr gut und gezielt ansetzen.

Was den Kampfgeist/Biss anbelangt denke ich, dass man da sehr viel mit Konzentrationsübungen und Meditation machen kann, um den Geist zu schärfen. Es benötigt ja auch viel Willen und taktisches Umsetzen. Also nicht immer nur den Körper beachten, sondern das Ganze betrachten. Und da ist, meiner Meinung nach, Yoga sehr förderlich...als Ergänzung alle Male.

Ich denke, ein maßgeschneidertes Yogaprogramm für Fussballer ist bestimmt nicht schlecht :-)

LG, Saradevi
denke schon das yoga etwas für fussballer wäre, alls in seinem rahmen und wenn sich gegenseitig ergänzt warum nicht.
viele der dehnungsübungen sind eigentlich asanas. flexibilität bedeutet kraft......
nur sieht die praxis ganz anders aus, dieser sport ist in seiner gänze total überbewertet. viel zu hohe summen an geld fließen dort und übermotivierte fans die aggressionen in der dritten halbzeit auslassen.
den spielern ist der luxuswagen, eine hübsche/n gefährtin/en und die playstation viel wichtiger....leider...

gruss
bernd
Hi,

in der letzten Yoga Aktuell wird berichtet, dass Yoga auch in der Formel Eins praktiziert wird. Allen voran hat damals Michael Schuhmacher mit Yoga begonnen. Jetzt ziehen viele nach...ich denke Yoga wird den Leistungsport erobern.

Sonnige Grüße
Charry

Antworte auf diese Diskussion im Yoga Forum

RSS

© 2020   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen