mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Hallo,

einige Yogis ernähren sich viel von Rohkost und praktizieren intermittierendes Fasten.
Im Kriya Yoga wird von 11.00 Uhr bis 19.00 Uhr gegessen.
Durch diese yogische Lebensweise kann sich der Geist mehr auf Yoga und Meditation fokussieren(?).

Aber wissenschaftlich betrachtet, wird eine Rohkosternährung mit einer Mangelernährung gleichgesetzt. Laut der Gießner Studie von 1996.
Dennoch befürworten yogische Gurus die Rohkost.

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 145 X ANGESCHAUT

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion im Yoga Forum

Hast du mal nen Link zu der Gießener Studie?

Und wo ist ein Guru, der Rohkost beführwortet?

Das Problem bei reiner Rohkost scheint die nicht ausreichende Menge an Proteinen zu sein. Ich könnte mir also vorstellen, dass man dem vorbeugen kann, indem die Rohkost mit Hülsenfrüchten, also Linsen, Kichererbsen und Bohnen oder auch Tofu ergänzt.

Ich persönlich mag nicht immer nur rohes Gemüse und Obst essen, ich mag auch ganz gerne mal gekochtes bzw.gedünstets Gemüse oder auch mal überbackenes Gemüse bzw. Kartoffeln. Aber eben jeder wie er mag, nur würde ich nichts zum Dogma machen, denn essen muss ja auch schmecken und appetitlich sein.

Als Yogi kann man sich auch sehr gut an der Ayurveda-Küche orientieren finde ich. Da gibt es auch viele tolle Rezepte: Ayurveda-Ernährung

@ Diamir

Einer ist der bekannte Sadhguru.

https://m.youtube.com/watch?v=SmT9fNdMRss

Mein Thema ist Rohkost nicht.
Ich esse Obst roh.
Doch herzhafte Malzeiten esse ich mehr oder weniger gekocht.
Ich war in Indien in Santulan Village .
Dort gab es wenig Rohkost eher als Beilage.
Jeder wie er mag.
Dogmen sind wenig hilfeich.
Innuit essen bedingt durch ihren Lebenraum fast nur Fleisch.
Sie beten für ein Tier das sie erlegt haben und machen eine Zeremonie um den Tier eine gute Reinkarnation zu ermöglichen.
Das reine essen von Rohkost führt nicht automatisch zum Samadhi. ;-)

Das Essen von Fleisch macht nicht unbedingt zum brutalen Bösewicht.
Rein praktisch gesehen, bei jedem, der schwache Verdauung hat, führt Rohkost zu Verschlimmerung der Symptomen (Bauchschmerzen, Blähungen, etc.). Etwas wie eine einzige Ernährungsweise, die für alle gleich wohltuend wäre, existiert imho nicht.

Antworte auf diese Diskussion im Yoga Forum

RSS

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen