mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Hallo ihr Lieben,

sagt mal lasst ihr euch manchmal auch Essen vom Lieferanten bringen? Oder bestellt ihr euch Essensboxen? Passt das überhaupt zu unserem "Lifestyle"?

Wie sind hier eure Meinungen und Erfahrungen? ;-)

Namaste

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 572 X ANGESCHAUT

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion im Yoga Forum

Hallo Pippilotta!

Empfehlenswert für Yogis ist es, einfache, frisch zubereitete Nahrung zu sich zu nehmen.

Ich ernähre mich z.B. Hauptsächlich von: Haferflocken mit Nüssen und Obst am Morgen, Linseneintopf mit Gemüse und Fladenbrot mittags und Obst mit Joghurt am Abend.

Wenn du deine Nahrung selbst zubereitest liegt es in deiner Hand, welche Energie hineinkommt, außerdem hast du es dann einfach, nachteilhafte Zutaten wie Knoblauch, Zwiebel oder Muskatnuss auszuschließen.
Generell ist es empfehlenswert, sich vor seiner Nahrung und Getränken (bestenfalls Wasser) zu verneigen, bevor man sie zu sich nimmt, und sich bei der Aufnahme in einer dankbaren Geisteshaltung zu befinden.

Zusätzlich ist anzumerken, dass neben den 3 Mahlzeiten absolut keine Nahrung (Süßigkeiten usw. inbegriffen) aufgenommen werden soll, und zwischen den Speisen mindestens 3 Stunden liegen sollen, da ansonsten die Verdauungssystem gestört wird.

Liebe Grüße! :)

Das ist schwer zu sagen, zumal wir ja keinen richtigen „Lifestyle“ haben, sondern uns eher an Richtlinien orientieren. So wie die schon erwähnten Pausen zwischen den Mahlzeiten. Frisch zubereitete Mahlzeiten aus natürlichen Lebensmitteln sind natürlich am Besten. Ich sag mir immer „eat natural“! Obst und Gemüse aber auch sämtliche Kräuter stehen da schon oftmals sehr weit oben.

Dennoch gehe ich persönlich auch Kompromisse ein und dann kommt es ab und zu mal vor, dass wir mal ins Restaurant oder in die Gaststätte oder auch mal eine Pizza (oder auf was wir gerade Lust haben) bestellen. Als ich einen guten alten Freund in Neuss besucht habe, hatte er mir auch den Vorschlag gemacht, ob wir nicht einfach mal was Neues ausprobieren wollen, was das Essen angeht und haben – naja – ne Veggie Pizza bestellt über einen Lieferanten, den wir auf http://www.bringbutler.de/Neuss.htm gefunden haben. Ich mein das kommt so selten vor, da freut sich mein Körper richtig, wenn er mal was sehr energiedichtes bekommt :D :D

Was ich im Prinzip damit sagen will, probiere ruhig was neues aus – es ist ja nix vorgeschrieben und regelmäßig isst du sicherlich auch sehr gesund (nehme ich an) ;-)

NAMASTE und schönes Wochenende!

Essensboxen habe ich noch nie bestellt. Ab und an gibt es bei uns auch mal was vom Lieferservice, wenn die Zeit (ja auch manchmal die Lust) nicht zu Kochen reicht. Ich finde das nicht verwerflich und für mich hat das auch nichts mit Lifestyle zu tun.

Also ich bestelle mir auch manchmal was, wenn keine Zeit ist zum Kochen dann wird etwas bestellt.
Bei mir wird immer frisch gekocht, wenn die Zeit da ist, ist halt stressig alles unter einen Hut zu bekommen.

Hat eigentlich nie eine Rolle gespielt in meinem Leben, ich hatte immer einen kleinen Garten und ein Lebensmittelgeschäft in der Nähe.
Jetzt zu Coronazeiten achten wir allerdings schon darauf zumindest einmal die Woche etwas liefern zu lassen - an die Arbeit.
Ich weiß, davon überlebt auch keiner. Aber wir sind ja nicht die einzigen ;-)

Seit dem Lockdown wird mir das Essen fast täglich ins Haus gebracht. Zum Selberkochen fehlt mir leider die Zeit.

Es gibt ja auch schon viele Restaurants, die sehr bewusst auf ihre Lebensmittel achten. Natürlich lässt sich das immer etwas schlecht überprüfen. Ich persönlich bestelle seit Corona viel in Restaurants meines Vertrauens, die ich kenne und gerne in diesen schweren Zeiten unterstützen möchte. In Wien wurden zum zweiten Mal alle Restaurants geschlossen und man kann Gerichte nur abholen oder sich liefern lassen.

Hallo, ich muss sagen, seit das mit COVID-19 begonnen hat, tue ich auch viel öfters bestellen, als davor. Da ich am Land wohne und nicht in einer Großstadt, gibt es kein Lieferservice, sodass ich das Essen meist selbst abholen muss, aber es macht nichts aus...ich habe mit den meisten Restaurant bei uns in der Umgebung sehr gute Erfahrungen gemacht, was Umweltfreundlichkeit, etc. betrifft, ich habe das Gefühl, dass mittlerweile jeder darauf achtet, dass das Essen umweltfreundlich verpackt wird, keine Strohhalme, auch die Boxen sind von recyeltem Papier.

Ich bestelle schon ab und zu einmal.
Ich finde, dass ich persönlich einfach ein Leben mit Kompromissen führen muss.
Das heißt zum Beispiel, dass ich eigentlich eine vegane Ernährung ideal für Mensch und Natur finde, es aber "nur" schaffe, mich vegetarisch zu ernähren.

Und das heißt auch, dass ich es zwar am besten fände, immer alles selbst zuzubereiten und mir nie etwas liefern zu lassen, dass aber für mich (im Moment) nicht möglich ist.

Trotzdem achte ich darauf, bei Restaurants zu bestellen die ich auch so toll finde, und nicht beim goldenen M oder änhlichem ;)

Hallo Pippilotta,

gerade in der jetzigen Zeit ist das so ein Thema mit dem bestellen.
Prinzipiell bin ich kein Fan davon und achte auf eine gesunde, ausgewogene und frische Ernährung.
Denn genau das ist es was unser Körper braucht. Und das geht eben am besten, wenn man es sich selber macht

Jedoch spricht ja nichts dagegen mal ab und zu zu einem Lokal zu gehen, bei dem man sich sicher ist, dass diese hochwertige Nahrungsmittel hat und eine gute Zubereitung. Kennt man das Lokal schon besser, so finde ich, dass es jetzt in der Corona Pandemie durchaus legitim ist zu bestellen. Man unterstütz ja eben auch das Lokal in diesen schweren Zeiten.

Das wichtigste ist dabei, dass man darauf achtet wo man bestellt und das Gericht dann wirklich genießt!

Antworte auf diese Diskussion im Yoga Forum

RSS

© 2021   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen