mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Ich will etwas lesen aus dem Buch „Göttliche Erkenntnis“ von Swami Sivananda, aus dem Kapitel über Meditation, aus dem Unterkapitel „Was ist Meditation“. Swami Sivananda hat hier eine interessante Definition für Meditation.


„Meditation ist das Aufrechterhalten eines unaufhörlichen Flusses von Gott-Bewusstsein.“


Aufrechterhalten einen unaufhörlichen Flusses von Gott-Bewusstsein. In der Meditation geht es darum, dass wir uns lösen wollen von einem gegenständlichen, beschränkten Bewusstsein, voller Gedanken, welches Trennungen macht, unterscheidet, welches Trennungen macht in Vergangenheit und Gegenwart, in vor mir, hinter mir, ich und Welt und andere Menschen usw. In der Meditation ist es möglich, Einheit zu spüren. In der Meditation ist es möglich, die Erfahrung der Verbundenheit zu machen. In der Meditation ist es möglich, eine höhere Wirklichkeit zu erfahren. All das kann man als Gottesbewusstsein bezeichnen, wie es Swami Sivananda hier macht.


„Der Geist ist erfüllt und gesättigt mit göttlichen Gedanken und göttlicher Gegenwart. Meditation ist die siebte Stufe auf der Yogaleiter, Yogis nennen es Dhyana, Jnanis nennen es Nididhyasana, Bhaktis bezeichnen es als Bhajana. Vergiss den Körper, vergiss die Umgebung, Vergessen ist höchstes Sadhana für die Meditation.“ Also jetzt während der Meditation. „Es hilft der Meditation sehr, es macht die Annäherung an Gott einfacher. Wenn man an Gott denkt, kann man all diese Dinge vergessen. Jesus sagte: „Mache dich leer und ich werde dich erfüllen.“ Patanjali Maharishi sagte: „Yoga ist das Zur-Ruhe-Bringen aller Gedanken im Geist, dann ruht der Sehende in seinem wahren Wesen.“ Dieses Leermachen des Geistes ist zweifellos ein schwieriges Unterfangen, aber fortgesetztes, intensives Üben bringt Erfolg. Darüber gibt es keinen Zweifel. Konzentration und Meditation führen zur Selbstverwirklichung. Die Meditation führt zur höchsten Selbsterkenntnis. Mit Hilfe der Meditation kann man in den göttlichen Zustand hineinwachsen.

Mit der Meditation kannst du dich aus den Fesseln des Geistes befreien und Unsterblichkeit erlangen. Meditation ist eine einzigartige göttliche Straße zur Befreiung, zu Moksha. Meditation ist eine mysteriöse Leiter, die von der Erde zum Himmel reicht, vom Irrtum zur Wahrheit, von der Dunkelheit zum Licht, vom Schmerz zur Wonne, von Ruhelosigkeit zu immerwährendem Frieden, von der Unwissenheit zur höchsten Erkenntnis, von der Sterblichkeit zur Unsterblichkeit.

Hari Om Tat Sat

 

Unbearbeitete Niederschrift eines Kurz-Vortrags mit Sukadev Bretz. Gehalten im Rahmen eines Satsangs nach der Meditation bei Yoga Vidya Bad Meinberg. Mehr Infos:

 

 

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 319 X ANGESCHAUT

Tags: Bhagavad Gita, Bhagavad Gita Audio-Vortrag, Sukadev, tägliche inspiration

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Tägliche Inspirationen

Yoga Vidya Blog

© 2017   Impressum | Yoga Vidya   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen