mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Om Namah Shivaya. Herzlich willkommen zu den Yoga Vidya täglichen Inspirationen! Heute geht es um die Yoga Sutra, 3.24, Fortsetzung: Die Entwicklung von Freundlichkeit und Liebe. Alle großen spirituellen Lehrer, alle großen Religionen sind sich einig, dass wir im Leben diese eine große Aufgabe haben: Liebe und Mitgefühl zu entwickeln. Patanjali gibt im 3. Kapitel verschiedenste Techniken dazu.

Wenn du dich in andere hineinversetzt, entstehen Liebe, Mitgefühl, Verständnis. Indem du das Herz des anderen spürst - von Herz zu Herz wird einer der nächsten Verse sein - entwickelt sich diese Liebe. Wenn du den anderen vom Bauch her erspürst, erfährst du seine Bedürfnisse und Fähigkeiten. Wenn du den anderen von der Kehle her erspürst, lernst du ihn vorurteilsfrei zu erfahren.

Eine Menge der Verse im 3. Kapitel, laufen darauf hinaus, wirklich Liebe zu entwickeln. Patanjali spricht dabei hier weniger vom Alltag. Der Alltag gehört einfach dazu. Also, kleine Gefallen zu tun. Zu schauen, ob es jemanden gibt, der leidet. Sich zu fragen, wie man ihm helfen kann. All diese Aspekte von Karma Yoga kommen im Alltag vor und entstehen letztlich aus dieser Techniken, mit denen man diese Grundeinstellung von Liebe, von Güte und von Freundlichkeit entwickeln kann.

Wie das geht? Zum einen über das Nachdenken, über die Eigenschaftsmeditation. Die findest du zum Beispiel im Yoga-Vidya-Übungspodcast unter „Meditationen“. Es gibt dort einige Varianten der Maitri-Bhavana-Meditation, der Meditation der liebevollen Güte. Im Buddhismus wird sie auch Mita-Bhavana genannt. Meditiere regelmäßig über Freundlichkeit. Sei es, als eigenständige Meditation oder während einer Yoga-Asana, sei es, während einer Atemübung oder im Auto oder Bus, im Zug oder in der U-Bahn. Im Yoga sprechen wir zum Beginn und zum Ende jeder Yogastunde: „Om Shanti, Shanti, Shanti. Möge Frieden sein.“ Wir sagen sehr häufig, „Lokah Samastah Sukhino Bhavantu. Mögen alle Wesen glücklich sein.“, „Sarvesham Svasti Bhavatu. Möge alles Gute für alle sein.“ Wir singen in den Yoga Vidya Ashrams jeden Abend: „Om Namo Narayanaya“, ein Mantra für den Weltfrieden. Es gibt viele Shanti Mantras, Friedensmantras. Wir machen Arati, schicken Licht überall hin. Und das kannst auch du tun, wann immer es dir einfällt.

Ich wünsche dir einen liebevollen Tag.

Hari Om Tat Sat

Transkription eines Kurzvortrages von Sukadev Bretz im Anschluss an die Meditation im Satsang im Haus Yoga Vidya Bad Meinberg. Mehr Yoga-Vorträge als mp3


DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 90 X ANGESCHAUT

Tags: Entwicklung, Geist, Inspiration, Patanjali, Samyama, Sukadev, Sutra, dharana, liebe, maitri, Mehr...mitgefühl

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2017   Impressum | Yoga Vidya   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen