Puja - Aufbau, Logik und Bestandteile einer Puja - YVS153 - Bhakti Yoga - Teil 25

Ansichten: 157
Kopiere den Einbettungscode dieses Videos
Puja ist DAS indische Verehrungsritual schlechthin. In der Puja sind alle Aspekte von Bhakti Yoga rituell erlebbar. Einzelne Bestandteile aus der Puja können auch als einzeln verwendet werden. Sukadev spricht über die Bedeutung und Zweck der einzelnen Bestandteile der Puja mit vielen Detailinformationen. Eine Puja in unserer Tradition hat 12 Bestandteile: - Om - der kosmische Klang - Achamana - Reinigung des Ortes - Tilaka - Öffnung des 3. Auges durch Auftragen der 3 heiligen Pulver - Avahana - Anrufung der Göttlichen Gegenwart - Sankalpa - Meditation bzw. ein Wunsch oder ein bestimmtes Anliegen - Abhisheka - Darbietung von Reismilch oder Wasser - Alankara - Schmücken - Archana - Darbringen von Blumen und Reis - Samarpana - Darbringung von Räucherstäbchen, Licht und Speise - Mangalacharana / Segenswünsche für alle Wesen überall - Arati / Lichtzeremonie - Vandana / Verneigung Dieser Vortrag gehört zu der Themenreihe "Mantra, Bhakti Yoga und Sanskrit" und gehört zum Teil des Bhakti Yoga innerhalb der Vortragsreihe „Yoga Vidya Schulung – Der ganzheitliche Yogaweg“ - wiki.yoga-vidya.de/YVS001 und ein Begleitvortrag der 2-jährigen Yogalehrerausbildung.

Sie müssen Mitglied von Yoga Vidya Community - Forum für Yoga, Meditation und Ayurveda sein, um Kommentare hinzuzufügen.

Bei Yoga Vidya Community - Forum für Yoga, Meditation und Ayurveda dabei sein

E-Mail an mich, wenn Personen einen Kommentar hinterlassen –