mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Yoga Vidya Lebensgemeinschaft - 35. Yoga-Center am Zoo

In der 17. und 19. Folge dieses Gemeinschaftspodcast hast du etwas erfahren über die Gründung des Yoga-Centers am Zoo in Frankfurt im Juni 1992. Damals hieß es tatsächlich einfach Yoga-Center am Zoo. Wie ist es dann weitergegangen, wie ist es zur Gründung von Yoga Vidya gekommen? Yoga Vidya beruht ja auf einer Vision, die ich 1992 im Sivananda Ashram Rishikesh hatte. In dieser Vision war schon die Entwicklung von Yoga Vidya vorgezeichnet, die sich bis heute fortsetzt. Einschließlich des ersten Yoga Centers in Frankfurt, der Gründung diverser Ashrams, darunter auch ein Ashram für über 1000 Menschen, die Gründung von mehr als 1000 Menschen, die Entstehung einer großen Yogabewegung, welche auch Medizin, Pädagogik, Gesellschaft und Spiritualität beeinflussen würde.

All das hatte ich 1992 in dieser Vision gesehen. Aber zunächst musste es klein anfangen. So entstand im Juni 1992 zunächst ein kleines Yoga-Center am Zoo in der Hanauer Landstraße in Frankfurt. Dieses entwickelte sich nach einigen Anfangsschwierigkeiten seit September 1992 sehr gut. Eva Maria und ich hatten beide die Absicht, gleich einen gemeinnützigen Verein zu gründen, aber der Steuerberater, der uns als erstes beriet, sagte, das wäre recht schwierig und kompliziert und da man, wenn man etwas Neues gründet, zunächst Verluste macht, spielt es zunächst keine Rolle und das kann dann auch noch eine Weile warten.

Und zunächst machte auch das Yoga-Center am Zoo Verluste und so machte auch ein gemeinnütziger Verein am Anfang tatsächlich wenig Sinn. Ich brachte das Geld, das ich von meinem Großvater geerbt hatte, ein. 1995 war es aber so weit, die erste vierwöchige Yogalehrerausbildung sollte stattfinden, dafür brauchte es einen Yogalehrer-Berufsverband, um eine gute Basis für die künftigen Ausbildungen von Yogalehrern zu haben. Und es war auch an der Zeit, die Aktivitäten unter einen gemeinnützigen Verein zu bringen. Schon seit der Gründung des Yoga-Centers am Zoo gab es ja sehr viel ehrenamtliche Arbeit, so lange das Center keinen Überschuss hatte, war das unproblematisch. Aber jetzt, wo das Center begann, Überschüsse zu erwirtschaften, um die Grundlage für einen Ashram zu bilden, brauchte es den gemeinnützigen Verein. Der Ehemann einer Teilnehmerin einer zweijährigen Yogalehrerausbildung, ein Martin Engelhardt, war Steuerberater, spezialisiert auf gemeinnützige Vereine und half bei der Gründung des gemeinnützigen Vereins.

Shri Karthikeyan, direkter Schüler von Swami Sivananda, der seit 1992 jedes Jahr das Yoga-Center am Zoo besuchte, machte den Vorschlag für den Namen Yoga Vidya. Es gab noch viele andere, wie Phoenix Yoga, es gab so viele andere Vorschläge. Nach vielen Diskussionen wurde dann im Center demokratisch abgestimmt und mit großer Mehrheit Yoga Vidya e.V. als Name für den gemeinnützigen Verein und Bund der Yoga Vidya Lehrer als Name für den Berufsverband gewählt. Beim nächsten Mal werde ich vielleicht noch ein paar Informationen geben über die Bedeutung des Namens Yoga Vidya.
Wenn du noch kein Mitglied der Yoga Vidya Seva-Gemeinschaft bist, dann kannst du vielleicht mal überlegen, ob du das machen willst. Mitglied zu sein in einer spirituellen Gemeinschaft und dort leben, arbeiten, spirituelle Praxis miteinander zu verbinden, ist eine großartige Weise, spirituell zu wachsen.

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 157 X ANGESCHAUT

Tags: lebensgemeinschaft, sukadev, yoga-center-am-zoo, yoga-vidya-lebensgemeinschaft

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2020   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen