mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Yoga-Buch #4.3 – Vayu Sadhana nach Dr. Bhole (1/2)

VAYU – die universelle Lebensenergie

Lebensenergie nennt man im Yoga Vayu. Sie äußert sich fünffach: als Prana, Apana, Vyana, Samana und Udana Vayu.

  • Vyana Vayu bewirkt lineare Bewegungen, die unsere motorischen Bahnen, die efferenten Nervenbahnen zu den Muskeln schicken und dann bewegt sich der Muskel.
  • Udana Vayu läßt den „Beobachter“ wahrnehmen. Es sind die afferenten Nervenbahnen, die aus dem Körper zum Gehirn führen und die Erfahrung, die Empfindung melden. Es ist eine sensorische Aktivität.
  • Prana Vayu kennen wir schon: Wir haben die Ausdehnung und das sich-wieder-einengen während der Atembewegung wahrgenommen. Aber auch die Lungen dehnen sich aus, auch das Herz dehnt sich aus, der Magen dehnt sich bei Nahrungsaufnahme aus, alles dies ist Prana Vayu.
  • Das Wieder-Einengen wird durch Apana Vayu bewirkt. Apana Vayu scheidet aus: Die verbrauchte Atemluft, Harn, Kot, auch Schweiß, auch die Geburt ist ein Vorgang, bei dem Apana Vayu tätig ist. Es ist ein „Wehen“ im Körper, das diese Wirkkraft besitzt.
    Vayu heißt nicht direkt Wind, sondern ist ein Vergleich mit der als Wind oder Sturm spürbaren Luftbewegung.
    So sind dann auch die „Stürme der Geburt“ Auswirkungen des Apana Vayu.
  • Samana Vayu ist Gleichgewicht, Harmonie. Es ist Abwesenheit von Hunger und Durst, Gleichgewicht der Hormone und Stabilität der Gesundheit: die Homöostasis – Konstante.

Vayu äußert sich in den ... 

Hier weiterlesen:

http://www.manipura.de/blog/2016/03/24/yoga-buch-vayu-sadhana/

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 173 X ANGESCHAUT

Tags: Sadhana, Vayu, atemschulung, atemübungen, pranayama, yoga, yoga-buch

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen