mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Wofür wir dankbar sein sollten, es manchmal aber nicht registrieren…

Den Partner, der Dir jede Nacht die Decke wegzieht….
Weil es bedeutet, dass er mit niemand anderem unterwegs ist.

Das Kind, das sein Zimmer nicht aufräumt und lieber fern sieht…
Weil es bedeutet, dass es zu Hause ist und nicht auf der Straße.

Die Steuern, die ich zahlen muss…
Weil es bedeutet, dass ich eine Beschäftigung habe.

Die riesige Unordnung die ich nach der gefeierten Party aufräumen muss…
Weil es bedeutet, dass ich von Freunden umgeben war.

Die Kleidung, die mal wieder zu eng geworden ist…
Weil es bedeutet, dass ich genug zu essen habe.

Den Schatten, der mich bei meiner Arbeit „Verfolgt“…
Weil es bedeutet, dass ich mich im Sonnenschein befinde.

Den Teppich, den ich saugen muss, und die Fenster, die geputzt werden müssen…
Weil es bedeutet, dass ich ein Zuhause habe.

Die vielen Beschwerden, die ich über die Regierung höre…
Weil es bedeutet, dass wir die Redefreiheit besitzen.

Die Straßenbeleuchtung, die so endlos weit von meinem Parkplatz weg ist…
Weil es bedeutet, dass ich laufen kann und ein Beförderungsmittel besitze.

Die hohe Heizkostenrechung….
Weil es bedeutet, dass ich`s warm habe.

Die Frau hinter mir in der Kirche, die so falsch singt….
Weil es bedeutet, dass ich hören kann.

Den Wäscheberg zum Waschen und Bügeln…
Weil es bedeutet, dass ich Kleider besitze.


Die schmerzenden Muskeln am Ende eines harten Arbeitstages….
Weil es bedeutet, dass es mir möglich ist hart zu arbeiten.

Den Wecker, der mich morgens unsanft aus meinen Träumen reißt….
Weil es bedeutet, dass ich am Leben bin.

Und schließlich…
Die vielen nervenden Emails….
Weil es bedeutet, dass ich Freunde habe und es genügend Menschen gibt, die an mich denken.

…und solltest du glauben, Dein Leben wäre „Schlecht“…
Dann lies dies noch mal.

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 173 X ANGESCHAUT

Tags: Dankbarkeit, Rukmini, Text

Kommentar von Mutsch am 9. Mai 2009 um 2:35pm
Liebe Rukmini,
vielen Dank für diese wunderbare Zeilen. Wie die beiden anderen Geschichten, die Du bereits veröffentlicht hast, finde ich hier großes "Nachdenk- und Nachfühl-Potenzial". Ich kann das große Jammern, was mir tagtäglich begegnet auch schon bald nicht mehr hören. Darum versuche ich, positive Gedanken zu verbreiten. Deine Zeilen sind eine gute Hilfe zu zeigen, dass nicht immer gleich das ganze Leben schlecht sein muss, nur weil es gerade vielleicht mal nicht so gut läuft.. Vielen Dank und viele Grüße Marina

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2020   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen