mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

„Wo Friede, da Segen“ das ist ein wunderschönes Sprichwort. Wenn du im inneren Frieden bist, dann fühlst du dich gesegnet. Wenn du innerlich im Unfrieden bist, dann kannst du sein, wo du willst und du bist nicht zufrieden.
Wenn du in deinem inneren im Frieden bist, dann ist dort Segen. Genauso wenn du im Frieden mit deinen Mitmenschen lebst, dann spürst du dort auch Segen.
Wenn es gelingt, dass Menschen insgesamt mehr im Frieden sind, spüren sie mehr Segen.
  Patanjali der große Yogameister, hat mal gesagt: „Wenn du fest in Ahimsa verankert bist, dann triffst du auf keine Feindschaft.“ Wenn du von innen heraus friedfertig bist, wirst du auf keine Feindschaft treffen, selbst wenn andere dir gegenüber nicht freundlich sind, wirst du es gar nicht bemerken.
  Jesus hat am Kreuz gesagt: „Vater, vergib ihnen, denn sie wissen nicht, was sie tun.“ Er hat am Kreuz noch Mitgefühl gehabt gegenüber denen, die ihn so gequält haben. Vom Yoga Standpunkt würde man sagen, Jesus kannte das Gesetz vom Karma. Und wenn Menschen einem anderen Menschen etwas Schlimmes antun, wird das auf sie zurückprallen. Er hat am Kreuz letztlich versucht das Karma von den Menschen, die ihn ans Kreuz gebracht haben, zu mäßigen, indem er gesagt hat, dass sie nicht wissen, was sie tun. Das ist wirklicher Frieden. Dieser innere Frieden ist ein Segen für alle.

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 12 X ANGESCHAUT

Tags: Friede, Segen, Sukadev, Wo

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2020   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen