mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Wiedergeburt, was ist das? – Was bedeutet Wiedergeburt? – Was heißt Wiedergeburt?

Tja, eine der vielen Fragen, die mir öfters gestellt werden ist: Wiedergeburt was ist das? Was bedeutet Wiedergeburt? Was heißt Wiedergeburt?
Wiedergeburt ist deutsche Übersetzung des Wortes Reinkarnation, wird auch bezeichnet als Seelenwanderung oder auch als Metempsychose. Wiedergeburt heißt, dass man wiedergeboren wird in einem physischen Körper. Ich spreche jetzt natürlich erst mal vom Standpunkt der fernöstlichen Religionen, auch von Esoterik, Anthroposophie und Theosophie aus. Dort bezeichnet die Wiedergeburt, dass die Seele sich wieder reinkarniert, wiedergeboren wird, um in einem neuen Leben zu leben. Es gibt auch im christlichen Glauben die Theorie der Wiedergeburt, da bedeutet es etwas anderes und über diese christliche Wiedergeburtslehre spreche ich danach. Also: Was bedeutet Wiedergeburt in Hinduismus, Buddhismus, Jainismus und anderen Religionen und Glaubensrichtungen und Glaubensvorstellungen, die von Reinkarnation ausgehen?
Es gibt eine unsterbliche Seele. Es gibt letztlich den göttlichen Kern im Menschen. Und dieser göttliche Kern ist eins mit der Weltenseele. Und dieser göttliche Kern manifestiert sich in vielen Individuen. Und jedes Individuum hat eine Persönlichkeit, ein Temperament, hat bestimmte Anliegen, Neigungen. Diese individuelle Persönlichkeit wächst durch verschiedene Inkarnationen also Wiedergeburten. Und dieses Individuum hat eben einen Astralkörper. Im Astralkörper ist das Prana, die Lebensenergie, sind die Emotionen, die Neigungen, die Fähigkeiten, auch Erinnerungen. Ist auch der Intellekt und das Ego, die Identifikation. Und die unsterbliche Seele reinkarniert sich zusammen mit diesem Astralkörper in einem physischen Körper. Die Wiedergeburt findet dann in zwei Schritten statt. Im Moment der Empfängnis wird die Seele lose in Verbindung treten mit dem Embryo, dem Fötus, und im Moment der Geburt ist dann die Wiedergeburt, das heißt, die Seele ist dann im physischen Körper. Im physischen Leben wächst dann die Seele, macht Erfahrungen, lernt, entwickelt sich, erntet die Früchte von früheren Handlungen, schafft neue Samen und wächst insgesamt. Und nach dieser Wiedergeburtslehre wird man so lange wiedergeboren, bis man irgendwann das kosmische Bewusstsein erlangt. Im Moment des Todes verlässt dann die Seele den physischen Körper, geht ein in die Astralwelten und je nach dem was die Gedanken und Handlungen waren, sind es niedere oder höhere Astralwelten, freudevollere oder weniger freudvolle Astralwelten. Und in diesen Astralwelten kann die Seele reflektieren, was sie im letzten Leben gemacht hat. Kann sich gute Vorsätze fassen für’s nächste Leben. Trifft die engen Angehörigen, Freunde, Bekannte, mit denen sie sich im früheren Leben reinkarniert hat und irgendwo verabreden sie sich für das nächste Leben. Und so ist Wiedergeburt die Lehre, so lange wiedergeboren zu werden in dieser Welt, und dazwischen in die Astralwelten zu gehen, bis das kosmische Bewusstsein erlangt ist.
Also, das ist die Wiedergeburt – das bedeutet Wiedergeburt – und das heißt die  Wiedergeburt.
Was heißt Wiedergeburt im christlichen Glauben? Jesus hat mal dem Nekrodemus gesagt: „Es sei denn, dass man wiedergeboren wird, aus dem Geiste kommt man nicht in’s Himmelsreich. Das ist die Lehre der Wiedergeburt in diesem Leben: Zum einen werden wir geboren, bekommen natürlich von den Eltern die genetische Grundlage, wachsen im Mutterleib usw…Zum anderen werden wir auf die Welt gebracht. Das ist die physische Geburt. Und dann gibt es die Wiedergeburt aus dem Geiste, d.h.: zum einen kann die Taufe die Wiedergeburt aus dem Geiste sein; es kann auch so ein tiefes spirituelles Erlebnis sein, mit dem man sich wiedergeboren fühlt. Es kann sein, dass man ein Bekehrungserlebnis hat, eine Vision Gottes hat und dass man das Gefühl hat von Gott auserwählt worden zu sein, sich zu erneuern und ein neues Leben zu führen. Das ist so eine Variation des christlichen Glaubens an die Wiedergeburt in diesem Leben. Es gibt z. Bsp. grad in Amerika ein große Gruppe von Gruppierungen, die genannt wird „Born-Again-Christians“ , also Christen, die irgendwie das Gefühl haben, sie sind wiedergeboren aus dem Geist. Oft Menschen, die vorher vielleicht nicht religiös waren, die vielleicht kein besonders ethische Leben geführt haben oder Gewohnheiten hatten, die nicht so gut waren und plötzlich eine Erscheinung von Jesus Christus hatten oder von Gott und dann fühlen sie sich wiedergeboren. Du könntest dieses Konzept der Wiedergeburt auch verwenden in anderem Kontext, wenn du das Gefühl hast, das etwas altes von Dir abgefallen ist, ein neuer Teil in Deinem Leben begonnen hast, dass Du in Deiner Persönlichkeit etwas, das nicht so schön ist, abgelegt hast, dann könntest Du sagen „Ich bin wiedergeboren“. Du könntest das als spirituelle Wiedergeburt bezeichnen oder auch als persönliche Wiedergeburt.
Wiedergeburt kann also in unterschiedlichen Kontexten unterschiedliches heißen. Es kann heißen, in einen neuen Körper einzugehen oder Dich in diesem Leben wie neugeboren zu fühlen.

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 12 X ANGESCHAUT

Tags: Sukadev, Wiedergeburt

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2020   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen