mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Warum sollte man sich die Mühe machen, eine solche alte Sprache wie Sanskrit zu lernen? Rentiert es sich Sanskrit zu lernen? Das sind einige Fragen, die mir gestellt wurden.

Sanskrit ist eine uralte Sprache. Sanskrit ist eine heilige Sprache. Sanskrit ist die Sprache der Veden, der Mantras. Sanskrit ist die Sprache des Yoga. Die meisten Yoga Ausdrücke, die wir gebrauchen, sind auf Sanskrit.
Warum also Sanskrit lernen?

Es ist erstrebenswert Sanskrit zu lernen, um die Mantras besser aussprechen zu können. Mantras wirken umso stärker, wenn du sie richtig aussprichst. Wenn du ein paar Grundkenntnisse hast, dann weißt du wie Mantras ausgesprochen werden.
Wenn du z.B. weißt, dass es im Sanskrit nur ein langes O gibt, dann wirst du nie mehr Om sondern nur noch OOOOOOm sagen. Wenn du weißt, dass die Inder das Zungen-R und nicht das Kehl-R sprechen, dann wirst du, soweit du es kannst, nur das Zungen-R und nicht das Kehl-R sprechen.
Wenn du weißt, dass es ein kurzes „a“ und ein langes „a“ gibt, dann wirst du schauen, welches „a“ lang ist und es dann auch korrekt aussprechen.
Wenn du die Grundstruktur von Sanskrit kennst, von Buchstaben usw. Dann fällt es dir leichter, die Mantras auszusprechen.
Des Weiteren, wenn du die Grundlagen der Sanskritsprache kennst, dann verstehst du leichter, wann und warum Worte gebildet werden. Du weißt zum Beispiel, dass Vidya Wissen ist und Avidya Unwissen ist. Aber ein langes „a“ ist nicht das Gegenteil. Ein kurzes „a“ ist das Gegenteil. Ein langes „a“ bedeutet, das, was hinzu kommt.
So heißt zum Beispiel Nanda Freude und Ananda, das, was zur größten Freude, der Glückseligkeit hinführt.
Mit Kenntnissen von Sankrit wirst du die Wörter Avidya und Ananda nicht mit kurzem „a“ sagen, sondern sie mit langem a aussprechen.
Wenn du also Grundkenntnisse der Sanskritsprache hast, dann wirst du die Mantras besser aussprechen können. Und wenn du mehr als nur Grundkenntnisse hast, dann gelingt es dir vielleicht auch besser, Worte zu bilden und du verstehst, warum aus Namas (Ehrerbietung an) namah wird in (Om Namah Shivaya) oder namo in Om Namo Narayanaya.
Dann können dich Grundkenntnisse im Sanskrit auch befähigen, Schriften besser zu verstehen. Es gibt schöne Übersetzungen ins Deutsche zum Beispiel von der Bhagavad Gita und des Yoga Sutra, die ich neu übersetzt und bei denen ich Wort-für-Wort-Übersetzungen aufgenommen habe. Ich habe diese nicht selber gemacht, dafür hatte ich einen Indologen. Im Yoga Sutra habe ich die Übersetzung noch selber gemacht, aber für die Bhagavad Gita einen Indologen um Hilfe gebeten, der sich sehr gut mit Yoga auskennt. Dann konnte ich sehen, dass es unglaubliche Wortspiele gibt, die die Autoren machen.
Die Bhagavad Gita ist nicht nur inspirierend vom Inhalt, sondern auch von ihrer wunderschönen Sprache her. Die Tiefe der Bhagavad Gita verstehst du mehr, wenn du Sanskrit kennst. Das ist ein zweiter Grund, warum es gut ist, Sanskrit zu lernen.
Ein dritter Grund, warum es gut ist, Sanskrit zu lernen, ist, dass du, wenn du nach Indien gehst, Sanskrit auf Devanagari lesen kannst. Dann werden dich die Inder ganz anders behandeln.
Wenn du zu einem indischen Tempel gehst, kannst du dort die Beschreibungen der Murtis, der Statuen, die Bezeichnung des Tempels verstehen, die in Indien (vor allem in Nord-Indien) typischerweise auf Devanagari ist. Devanagari ist die Schrift, in der Sanskrit geschrieben wird. Es fällt dir viel leichter, dich in Tempeln zu Recht zu finden, wenn du Sanskrit gelernt hast.
Das sind gute Gründe, Sanskrit zu lernen, auch wenn es nicht so einfach ist. Um Sanskrit zu lernen, bieten wir bei Yoga Vidya Sanskrit Seminare an. Es gibt Wochenendseminare, an denen du die Grundlagen der Sanskritsprache, des Sanskrit-Alphabets im Überblick lernst.
Wir haben auch 9-tägige Weiterbildungsseminare, wo du die Devanagari Schrift lernen kannst und wir hoffen, demnächst auch wieder längere Sanskrit-Seminare anbieten zu können, bei denen du in einer Woche die Grundlagen der Sanskritsprache lernst.
Dann haben wir eine Video-Reihe zum Thema Sanskrit, bei der ich 50-60 Videos - zum Teil sehr kurze – gibt und bei denen es um die Aussprache von Mantras geht. Und wir haben auch auf den Internetseiten wiki.yoga-vidya.de/ Sanskrit einen sehr profunden Sanskrit Kurs in 100 Lektionen, bei denen über Grammatik, Wortbildungen und vieles mehr alles lernen kannst.

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 17 X ANGESCHAUT

Tags: Sanskrit, Sukadev, Warum, lernen

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2020   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen