mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Wo ist Gott? Es gibt keinen Ort, an dem Er nicht ist. So wie ein einziger Faden alle Blumen einer Girlande durchzieht, so durchdringt auch das eine Selbst alles Lebendige. Er ist in allen Wesen und Formen verborgen wie Öl in der Saat, Geist im Gehirn, Prana im Körper, der Fötus im Mutterschoß, die Sonne hinter den Wolken, das Feuer im Holz, der Dampf in der Atmosphäre, das Salz im Wasser, der Duft in Blumen, der Klang in Schallplatten, Gold im Quarz oder Mikroben im Blut.

Gott ist in allen Wesen als Leben und Bewusstsein vorhanden. Gott ist im Brüllen des Löwen, im Gesang des Vogels und im Schreien des Babys. Fühle Seine Gegenwart überall.

Sieh Gott in den Flügeln eines Schmetterlings, in den Buchstaben Alpha und Omega, im Husten eines Patienten, im Rauschen eines Baches, im Klang einer Glocke. Nimm das Wunder von Gottes Antlitz in jedem Objekt dieser Welt wahr.

Jeder Atem, der in der Nase fließt, jeder Herzschlag, jede Arterie, die im Körper pulsiert, jeder Gedanke, der im Geist auftritt, sagt dir, Gott ist nahe.

Jede Blume, die ihren Duft verströmt, jede Frucht, die dir gefällt, jede sanfte Brise, die weht, und jeder Fluss, der dahingleitet, spricht von Gott und Seiner Barmherzigkeit.

Der weite Ozean mit seinen hohen Wellen, der große Himalaya mit seinen Gletschern, die helle Sonne und die Sterne am weiten Himmel, der hohe Baum mit seinen Zweigen, die kühlen Quellen in den Hügeln und Tälern erzählen dir von Seiner Allmacht.

Die Musik lieblicher Sänger, die Vorträge eindrucksvoller Redner, die Gedichte berühmter Dichter, die Feststellungen wissenschaftlicher Kapazitäten, die Operationen geschickter Chirurgen, die Äußerungen großer Heiliger, die Gedanken der Bhagavad Gita und die Of­fenbarungen der Upanishaden sprechen von Gott und Seiner Weisheit.

Alles ist Gott. Das Gute ist Gott. Das Missgeschick ist Gott. Grüße Ihn in allem und verweile friedvoll in Wonne.

Gott erfüllt das gesamte Universum. Er bewegt sich im Bettlergewand. Er stöhnt vor Schmerz in der Verkleidung eines Kranken. Er wandert im Wald in Lumpen gehüllt. Öffne deine Augen. Sieh Ihn in allem. Diene allen. Liebe alle.

Fühle die göttliche Gegenwart überall - in jeder Form, in jedem Gedanken, in jedem Gefühl und in jeder Empfindung, in jeder Bewegung, in jeder Emotion.

Gott durch die Sinne wahrgenommen ist Materie. Gott durch den Verstand wahrge­nommen ist Geist. Gott durch den Geist gesehen ist Atman, das Selbst.

Gott wohnt in dir. Er ist der innere Lenker, Antaryamin, der dein Leben bestimmt und lenkt. Er ist in dir und du bist in Ihm. Er ist dir ganz nahe. Er ist nicht sehr weit weg, sondern Er ist dir näher als du es dir selbst bist. Anfänglich dachtest du, er sei nur auf dem Berg Kailas, in Rameshvaram, Mekka, Jerusalem, im Himmel oder am Firmament. Du hattest sehr vage Vorstellungen.

Dieser Körper ist Sein sich bewegender Tempel. Das Allerheiligste ist dein Herz. Schließe die Augen. Ziehe die Indriyas von den Sinnesobjekten ab. Suche Ihn in deinem Herzen mit einpünktigem Geist, Hingabe und reiner Liebe. Du wirst Ihn sicher finden. Er wartet hier mit offenen Armen, um dich zu umarmen. Wenn du Ihn hier nicht finden kannst, kannst du Ihn auch nirgendwo sonst finden.



Dies ist eine Textpassage aus dem Buch:

Swami Sivanandas
Inspiration und Weisheit
Für Menschen von Heute


Auszüge aus Werken von Swami Sivananda
Essays und praktische Anleitungen
für spirituelle Aspiranten

Bücher von Swami Sivananda findest du online unter:
yoga-vidya.de/yoga-buch/sivananda

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 21 X ANGESCHAUT

Tags: Gott, Inspiration und Weisheit, Inspiration und Weisheit für den spirituellen Weg, Swami Sivananda, spiritueller Weg

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen