mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Die Lampe spricht nicht, aber sie strahlt und verbreitet Licht um sich herum. Der Jasmin spricht nicht, aber er verbreitet seinen Duft nach allen Seiten. Der Leucht­turm schlägt keine Trommel, aber er schickt dem Seefahrer sein freundliches Licht. Das Ungesehene schlägt keinen Gong, aber Seine Allgegenwart kann von einem Menschen, der frei ist von Anhaftung und der Unterscheidungskraft besitzt, erfahren werden.

Hinter allen Namen und Formen steht die eine namen- und formlose Essenz. Hinter allen Herrschern steht der eine höchste Herrscher der Herrscher. Hinter allen Lichtern steht das eine Licht des Lichtes. Hinter allen Klängen steht die klanglose erhabene Stille. Hinter allen Lehrern ist der eine erhabene Guru der Gurus.

Hinter all diesem Vergänglichen ist das eine unvergängliche Absolute. Hinter all diesen Bewegungen ist das eine bewegungslose Unendliche. Hinter Zeit, Minuten und Tagen ist die eine zeitlose Ewigkeit. Hinter dem Hass und Unfrieden steht die eine verborgene Liebe.

Gott ist die Gesamtheit all dessen, was existiert, des Unbelebten wie des Belebten, des Bewussten wie des Unbewussten. Er ist frei von Übel und Begrenzungen. Er ist allgegenwärtig, allmächtig, allwissend. Er hat keinen Anfang, keine Mitte und kein Ende. Er weilt in allen Wesen. Er herrscht von innen.

Gott ist das Vollkommene. Gott ist die einzige Realität in diesem Universum. Die Dinge existieren durch das Licht Gottes.

Gott ist immer lebendig. Alles beruht auf Ihm. Er ist von nichts abhängig. Er ist die Wahrheit.

Gott ist Ende und Ziel jeden Yoga Sadhanas. Er ist das Zentrum, dem alles zustrebt. Er ist die höchste Absicht und das höchste Gut der Welt. Du hast Hunger. Es gibt Nahrung, um den Hunger zu stillen. Du hast Durst. Es gibt Wasser, um den Durst zu löschen. Du möchtest immer glücklich sein. Es muss etwas geben, um dieses Bedürfnis zu befriedigen. Dieses Etwas ist Gott, eine Verkörperung von Glück. Gott, Unsterblichkeit, Freiheit, Voll­kommenheit, Friede, Wonne und Liebe sind gleichbedeutende Begriffe.



Dies ist eine Textpassage aus dem Buch:

Swami Sivanandas
Inspiration und Weisheit
Für Menschen von Heute


Auszüge aus Werken von Swami Sivananda
Essays und praktische Anleitungen
für spirituelle Aspiranten

Bücher von Swami Sivananda findest du online unter:
yoga-vidya.de/yoga-buch/sivananda

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 22 X ANGESCHAUT

Tags: Gott, Inspiration und Weisheit, Inspiration und Weisheit für den spirituellen Weg, Swami Sivananda, spiritueller Weg

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen