mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Yoga ist das bewusste und andauernde Streben nach Selbstvervollkommnung. Das Ziel des Yoga ist das Ruhigstellen des Geistes, so dass er ohne Verzerrung den hinter dem Geist-Psyche-System verborgenen Atman widerspiegeln kann.

Gib nicht jeder Regung sofort nach. Versuche, den Geist allmählich zu beherrschen, damit er dich nicht davonträgt. Meditiere regelmäßig. Lebe ein yogisches Leben in Gesundheit und Harmonie und verbreite die spirituelle große Lehre.

Du hast vergessen, nach innen zu schauen, Innenschau zu halten, dich zu konzentrieren und zu meditieren. Daher bist du unwissend, gewissermaßen in Dunkelheit verloren.

Gehe in dich. Schau nach innen. Versuche, deine Fehler zu beseitigen. Das ist das wahre Sadhana, spirituelle Praxis. Das ist das schwierigste Sadhana. Mache es um jeden Preis. Intellektuelle Entwicklung ist nichts im Vergleich dazu. Sie ist einfacher.

Du kannst deinen Verstand systematisch ausbilden. Um Fehler zu beseitigen, braucht es jedoch einige Jahre harter Arbeit an dir selbst. Du wirst viele eingefahrene nicht hilfreiche Gewohnheiten überwinden müssen.

Es gibt große Gelehrte, die eine Woche lang über einen Vers der Bhagavad Gita oder der Upanishaden Vorträge halten können. Ihnen gebührt Respekt, und doch sind sie oft nicht beliebt, weil sie häufig nach wie vor große persönliche und charakterliche Unzulänglichkeiten haben. Sie haben nicht viel In­nenschau gehalten sondern nur einseitig ihren Verstand, ihr intellektuelles Wissen, entwickelt. Wie schade!

Wahre Spiritualität beginnt dort wo der Verstand aufhört. Ein unreines Herz und ein arroganter Intellekt können den Geist von Spiritualität nicht verstehen.

Spiritualität ist die Manifestation des ewigen Leuchtens des Geistigen im Menschen. Die Hauptabsicht von Spiritualität ist die Entfaltung des Göttlichen im Menschen.

Gebet und Meditation sind die Hauptsäulen der Spiritualität. Ein Leben des selbstlosen Die­nens und des Opfers mit regelmäßigem Gebet und Meditation ist höchste Spiritualität.

Spiritualität ist das Üben von Rechtschaffenheit, Wohlwollen, Gerechtigkeit, Wahrheit, Liebe und Reinheit. Der rechtschaffene Mensch ist der wirklich spirituelle Mensch.

Die Schlüsselbegriffe von Spiritualität sind: Sei gut. Tue Gutes. Sei rein. Sei freundlich. Sei mitfühlend. Diene allen. Liebe alle. Sieh Gott in allem.

Sich daran zu halten, wird den Menschen zum Bewusstsein der Einheit aller Exis­tenz und der Verwirklichung des göttlichen Geistes im Inneren wie im Äußeren erwecken.

Spiritualität ist Leben. Leben ist Geben, Darbringen von sich selbst. Man kann peinlichst genaue religiöse Riten praktizieren und trotzdem in Herz und Verhalten unreligiös sein.

Spiritualität lebt; sie spricht nicht und stellt nichts zur Schau. Wirkliche Spiritualität ist die Spiritualität des Herzens. Dazu bedarf es eines reinen, gereinigten Herzens.



Dies ist eine Textpassage aus dem Buch:

Swami Sivanandas
Inspiration und Weisheit
für den spirituellen Weg


Essays und praktische Anleitungen
für spirituelle Aspiranten
Auszüge aus Werken von Swami Sivananda

Bücher von Swami Sivananda findest du online unter:
yoga-vidya.de/yoga-buch/sivananda

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 24 X ANGESCHAUT

Tags: Inspiration und Weisheit, Inspiration und Weisheit für den spirituellen Weg, Swami Sivananda, Yoga, spiritueller Weg, Übung

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2018   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen