mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Swadhisthana Chakra – wörtlich: das Eigenpositions-Chakra – ist das zweite der Haupt-Chakras, auch Sexual-Chakra genannt oder auch Sakral-Chakra genannt.


  Swadhisthana Chakraist ein Sanskrit-Wort, es besteht aus Swa und das heißt eigen, Adhisthana, das heißt Position, Ort, Residenz, Wohnstätte, und Chakra heißt Rad. Swadhisthana Chakra ist das Chakra der eigenen Residenz, der eigenen Wohnstätte. Was soll das heißen? Chakra – Rad. Rad deshalb, weil die Chakras sind Träger von Energien und diese Energien strahlen aus. Und so ähnlich wie ein Wagen, z.B. ein Wagenrad, wenn der Wagen fährt, von dem gehen Steine aus usw. Wenn man durch einen Feldweg fährt, mit einem alten Wagen, so einem alten Holzwagen, dann dreht sich das Rad und vor dort werden dann Schmutzpartikel und Staub und Steine in alle Richtungen geworfen. So ähnlich, die Chakras werfen Energien überall hin, sie strahlen Energie aus, außerdem sehen sie aus wie Räder. Was heißt, sie sehen aus? Wenn du in einen feinstofflichen Bewusstseinszustand gehst, dann siehst du die Chakras als strahlende Räder. Daher, Chakras – Räder. Manchmal werden sie auch als Padmas oder Kamalas bezeichnet, also Lotus, weil sie sich öffnen und entfalten.

Swadhisthana Chakra ist jetzt das zweite Chakra, dort geht es in die Richtung deiner Wesensnatur und zu deiner wahren Residenz. Was heißen soll, normalerweise ist die Shakti im Muladhara Chakra. Muladhara Chakra, das heißt, das unterste Ende der Wirbelsäule, und dort bist du verwurzelt mit der Erde. Ist die Energie im Muladhara Chakra, dann nimmst du dich wahr als physischer Körper, du nimmst dich wahr als getrennte Person. Wenn die Shakti ins Swadhisthana Chakra hineingeht, dann beginnt die Rückkehr zum Ursprung, du kommst zu deiner eigenen Residenz zurück. Im Swadhisthana Chakra bist du noch nicht angekommen, aber du bist auf dem Weg dorthin. Man kann sagen, es ist wie der Beginn des Weges dorthin. Swadhisthana Chakra hat den Sitz in der Kreuzbeingegend. Kreuzbeingegend – Sacrum heißt Kreuzbein, Sacrum, da steckt auch drin, „das Heilige“. Das ist natürlich auch die Kreuzung zwischen den Hüftknochen und der Wirbelsäule, deshalb auch Kreuzbein, dort kreuzt sich das, es ist aber auch heilige. Heilig, weil, wenn die Kundalini ins Swadhisthana Chakra geht, dort kommen spirituelle Erfahrungen. Swadhisthana Chakra strahlt auch aus in Linga und Yoni, also in die Geschlechtsorgane, deshalb gilt Swadhisthana Chakra auch als Sexual-Chakra. Es gäbe noch viel mehr zu sagen über Swadhisthana Chakra und dafür haben wir ja auch eigene Internetseiten, wo du auch Abbildungen findest von Swadhisthana Chakra. Wir haben Swadhisthana Chakra Meditationen und Übungen, Asanas und Pranayama zur Aktivierung und Harmonisierung von Swadhisthana Chakra. Schaue einfach nach auf unseren Internetseiten, www.yoga-vidya.de und gibt dort ein, „Swadhisthana Chakra“ und dort findest du eine Menge Informationen darüber. Swa – eigen, Adhishtana – Wohnstätte, Residenz, Chakra. Das Eigen-Wohnungs-Residenz-Chakra oder das Eigen-Positions-Chakra. Das Chakra, durch das du langsam die Rückreise antrittst zu deiner eigenen, wahren Wohnstätte, Shiva, Gott, Brahman.

- Die Vorträge des Sanskrit Lexikons als Video
- Die Vorträge des Sanskrit Lexikons als mp3 Audio, auch zum Downloaden
- Das vollständige Sanskrit Lexikon auf wiki.yoga-vidya.de

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 151 X ANGESCHAUT

Tags: Chakra, Haupt-Chakra, Sakral-Chakra, Sexual-Chakra, Swadhisthana Chakra, Yoga Vidya Sanskrit-Lexikon, Yoga Vidya Sanskrit-Wörterbuch

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen