mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Sakha ist Freund, Sakhya ist Freundschaft. Wenn du mit einem Menschen eng verbunden bist, dann ist das Sakhya – Freundschaft. Und du kannst mit einigen Menschen tiefere Freundschaften haben, und mit allen Menschen kannst du eine gewisse Freundschaft haben. Es ist gut, mit einigen Menschen eine besonders tiefe Verbindung zu haben und mit allen Menschen eine kleinere Freundschaft zu haben. Letztlich, Sakhya ist das, was du zu ein paar Menschen hast. Und Maitri Bhava ist ein Gefühl der grundsätzlichen Freundschaft zu allen Wesen überall.

Liebe, Prema, kann so viele verschiedene Ausprägungen haben. Es gibt die Liebe zwischen Eltern und Kindern. Es gibt die Liebe zwischen Geschwistern. Es gibt die Liebe zwischen Mann und Frau, oder auch Mann und Mann, Frau und Frau. Es gibt die Liebe zwischen einem Diener und einem Meister, mindestens ist das eine der altertümlichen Formen von Liebe. Es gibt die Liebe zwischen Schülern des gleichen Meisters, die Liebe zwischen Gurubhais. Es gibt die Liebe zwischen Meister und Schüler, die Guru Bhakti. Und es gibt eben auch die Liebe zwischen Freunden und das ist Sakhya.

Alle Lieben sind letztlich Manifestationen der göttlichen Liebe. Letztlich sind wir alle verbunden, letztlich sind wir alle eins. Und aus diesem Gefühl der Verbundenheit ist die Sehnsucht nach Liebe. Und jedes Mal, wenn du Liebe spürst, leuchtet Gott auf. Jedes Mal, wenn du Liebe spürst, leuchtet deine Seele auf. Und deshalb gibt es diese große und intensive Sehnsucht nach Liebe. Sakhya – Freundschaft. Und es ist gut, Freundschaften zu pflegen. Gute spirituelle Freunde oder Freunde, die dich unterstützen, helfen dir auf dem spirituellen Weg, helfen dir, dich sicher zu fühlen. Aber baue nicht auf äußere Freunde alleine, deine Freunde sind letztlich Manifestationen Gottes und in der Tiefe ist die tiefste Freundschaft die Freundschaft zu Gott. Und jede menschliche Freundschaft ist Ausdruck der göttlichen Freundschaft.

Deshalb heißt es in einem der Abschlussmantras am Ende eines Satsangs bei Yoga Vidya: „Twameva Mata Cha Pita Twameva Twameva Bandhuscha Sakha Twameva. Oh Gott, du bist Mutter, du bist Vater, du bist Verwandter, du bist Sakha, du bist Freund. Was auch immer ich habe und was auch immer ich brauche, was auch immer ich suche, wonach auch immer mich verlangt, das, Oh Gott, das bist du und das gibst du mir. Du bist in allem, was mir wichtig ist, und du bist auch all das, was ich suche und brauche. Du bist mein Freund, Sakha, und du manifestierst dich in all meinen Freunden.“ Sakha – Freund. Und Sakhya – Freundschaft.

- Die Vorträge des Sanskrit Lexikons als Video
- Die Vorträge des Sanskrit Lexikons als mp3 Audio, auch zum Downloaden
- Das vollständige Sanskrit Lexikon auf wiki.yoga-vidya.de

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 68 X ANGESCHAUT

Tags: Freundschaft, Sakhya, Yoga Vidya Sanskrit-Lexikon, Yoga Vidya Sanskrit-Wörterbuch

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen